ZENIT ist eine gemeinnützige Nachrichtenagentur, die sich aus einem Team von professionellen Journalisten und freiwilligen Mitarbeitern zusammensetzt. Uns verbindet die Überzeugung, dass die tiefe Weisheit des Papstes und der katholischen Kirche Hoffnung nähren und der Menschheit helfen kann, die Wahrheit zu finden.

 

Unser Anliegen ist, Informationen zu sammeln und zu verbreiten. Dabei bemühen wir uns um größte Ernsthaftigkeit und Wahrheitstreue.

 

Wir möchten durch den Einsatz moderner Internettechnologien "die Welt von Rom aus gesehen" bekannt machen. Aus diesem Grund veröffentlichen und übersetzen wir Ansprachen, Botschaften, Dokumente, Predigen, den Angelus und die Audienzen des Pontifex.

 

Wir übermitteln und erläutern die wichtigsten Ereignisse, die sich in den Dikasterien der römischen Kurie, in den Päpstlichen Universitäten, den Bischofskonferenzen, den Diözesen und Gemeinden zutragen. Wir berichten über die großen religiösen Ereignisse in der Welt, über Themen und Fragestellungen, die Christen und Nichtchristen in den fünf Kontinenten bewegen.

 

Der Nachrichtendienst wird von ZENIT eigenständig und unabhängig erstellt.

 

Berichterstattung

Die Berichterstattung unseres Nachrichtendienstes umfasst folgende Themen:

  1. Die Aktivitäten des Papstes: Apostolische Reisen, Dokumente, Begegnungen mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Religion, Gesellschaft und Kultur. Berichtet wird über das Wirken und vor allem über die Ansprachen des Heiligen Vaters. Seine Worte sind nicht nur für Katholiken ein Ansporn zum Nachdenken.
  2. Interviews mit Persönlichkeiten aus Kirche, Politik und Kultur zu aktuellen Themen.
  3. Aktuelle Ereignisse auf internationaler Ebene, mit besonderem Augenmerk auf Themen wie Menschenrechte, Religionsfreiheit, Frieden und Entwicklung.
  4. Besonderes am Herzen liegen uns der Schutz des Lebens und der Familie als Keimzelle der Gesellschaft. Alle damit in Zusammenhang stehenden Fragen werden beleuchtet: soziale Gerechtigkeit, Bioethik, Euthanasie, Abtreibung.