1.366.623 Ave Maria für den Papst

Spanische Schulmädchen nehmen die Bitte "Betet für mich" ernst

| 163 klicks

ROM, 20. Mai 2005 (ZENIT.org).- Im Anschluss an seine vierte Generalaudienz nahm Papst Benedikt XVI. am vergangenen Mittwoch einen Brief entgegen, in dem ihm das Ergebnis einer Gebetsinitiative von spanischen Mädchen im Alter zwischen 7 und 11 Jahren präsentiert worden ist: Die Kinder hatten sich seine Bitte zu Beginn des neuen Pontifikats, "Betet für mich", wirklich zu Herzen genommen und von 24. April bis 13. Mai über eine Million Ave Maria für ihn und seine Anliegen beten lassen.



Die Gebetsinitiative für Papst Benedikt XVI. ist spontan unter einigen spanischen Schülerinnen entstanden, die die Ordensschule "Compañía de Maria" in Talavera de la Reina (Toledo) besuchen. Ihre Idee, für den neuen Bischof von Rom das altbewährte Mariengebet zu beten, begeisterte zunächst ihre Mitschülerinnen und Familienangehörigen, fand darüber hinaus aber auch großen Anklang in den Priesterseminaren, bei apostolischen Bewegungen und kontemplativen Ordensfrauen der Stadt.

Insgesamt konnten die Mädchen 1.366.623 Ave Maria für Papst Benedikt XVI. beten und beten lassen. Die Präsidentin der Kongregation von der Unbefleckten Empfängnis Mariens, Beatriz Garayalde, bekundet im Brief an den Heiligen Vater ihre große Freude über das Ergebnis. Nicht nur deshalb, weil man mehr als eine Million Ave Maria erreicht habe, sondern auch, "weil diese Aktion als Mittel gedient hat, um die Marienverehrung in diesem Jahr zu fördern, in dem in Spanien das 'Jahr der Unbefleckten Empfängnis' begangen wird". Besonders beeindruckend sei aber die Tatsache gewesen, dass viele Personen "nach Monaten oder sogar Jahren" wieder zum ersten Mal ein "Gegrüßet seist du, Maria" gebetet hätten.

Neben besagtem Brief wurde Papst Benedikt XVI. am vergangenen Mittwoch auch ein Begleitschreiben übergeben, in dem Erzbischof Antonio Cañizares Llovera von Toledo die Initiative ausdrücklich lobt und schreibt, dass die erwähnte Schule sein Herz "mit großer Freude" erfülle. "Und ich weiß, dass das auch Ihnen Freude bringen wird", fügt er hinzu.