100 Jahre Patrona Bavariae

Wallfahrt der bayerischen Diözesen nach Retzbach bei Würzburg

Augsburg, (Bistum Augsburg) | 203 klicks

Rund 6000 Wallfahrer aller Generationen sind am Samstag, 17. Mai, bei der Wallfahrt der bayerischen Bistümer zur "Maria im Grünen Tal" in Retzbach nahe Würzburg gepilgert. Aus dem Bistum Augsburg war neben Bischof Dr. Konrad Zdarsa und den Weihbischöfen Dr. Dr. Anton Losinger und Florian Wörner unter anderem eine 50-köpfige Pilgergruppe mit Pfarrer Dominik Zitzler als geistlichem Begleiter ins Frankenland gereist. "Es war ein beeindruckender Tag in Retzbach, einem beschaulichen Winzerstädtchen. Am Nachmittag füllte sich der Platz vor der Wallfahrtskirche bei tollem Wetter immer mehr mit den nacheinander eintreffenden Pilgergruppen, die dann mit den bayerischen Bischöfen den Wallfahrtsgottesdienst unter freiem Himmel feierten", beschrieb Diözesan-Familienseelsorger Christian Öxler die Atmosphäre bei der Wallfahrt.

Das Pilgertreffen soll auf das 100-jährige Jubiläum der Erhebung Mariens zur Schutzfrau Bayerns („Patrona Bavariae") im Jahr 2017 vorbereiten. Im nächsten Jahr führt die Wallfahrt am 9. Mai unter dem Thema „Mit Maria unterwegs – ein Ja, das befreit“ nach Augsburg zum Gnadenbild "Maria Knotenlöserin" in der Kirche St. Peter am Perlach. Mehr Eindrücke - in Worten (u.a. die Reportage von der Schiffswallfahrt ) und Bildern  - von der Wallfahrt nach Retzbach finden Sie auf den Seiten des Bistums Würzburg.

(Quelle: Webseite des Bistums Augsburg)