24,5 Millionen Katholiken in Deutschland

Zollitsch: Kirche ist keine Randerscheinung

| 1083 klicks

BONN, 25. Juli 2012 (ZENIT.org/PM DBK). - Die Deutsche Bischofskonferenz hat heute, am 25. Juli 2012, die neue Ausgabe der Broschüre „Katholische Kirche in Deutschland - Zahlen und Fakten 2011/12“ veröffentlicht. Sie gibt einen ausführlichen Einblick in die Vielfalt des katholischen Lebens in Deutschland. „Mit ihr zeigen wir, dass die Kirche keine Randerscheinung in Deutschland ist, sondern ein vitales und facettenreiches Erscheinungsbild hat“, schreibt der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, in seinem Vorwort.

24,5 Millionen Katholiken leben in Deutschland, die katholischen Verbände zählen allein sechs Millionen Mitglieder. 436.228 Jugendliche sind Messdiener, 559.526 Menschen arbeiten in der Caritas. Es gibt 9.403 Tageseinrichtungen für Kinder und 366 Theologieprofessoren. 14.847 Priester sind in der Seelsorge in 11.398 Pfarreien tätig.

Mit der 44-seitigen, farbigen Arbeitshilfe kann sich jeder über die wichtigsten Zahlen und Eckdaten des katholischen Lebens in den deutschen Bistümern informieren. Mit anschaulichen Grafiken, Tabellen und Schaubildern sowie Statements von Mitarbeitern aus unterschiedlichen Bereichen zeigt die Broschüre, was katholische Kirche ausmacht – von der Taufe bis zu den Bestattungen, von der Erziehung bis zu neuen Angeboten der Seelsorge.

Die Arbeitshilfe regt an, sich mit der Vielfältigkeit des Lebens in der katholischen Kirche zu beschäftigen. „Im Wissen um diesen Schatz vergewissern wir uns, dass die Kirche auch künftig ihrer Verpflichtung nachkommt, in Kirche und Welt mitzuwirken und Gesellschaft zu gestalten“, so Erzbischof Zollitsch.

Weiteres hier.