25. Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis der Deutschen Bischofskonferenz geht an Claude K. Dubois

Am Wettbewerb 2014 haben sich 76 Verlage mit 253 Büchern beteiligt

Bonn, (DBK PM) | 243 klicks

Die Jury des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises unter Vorsitz von Weihbischof Robert Brahm (Trier) hat 15 Titel für die diesjährige Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises der Deutschen Bischofskonferenz ausgewählt. Der Preis geht an das Buch „Akim rennt“ von Claude K. Dubois. 76 Verlage haben sich mit 253 Büchern am Wettbewerb 2014 beteiligt. Zu den nominierten Werken gehören Bilderbücher, Romane und Sachbücher.

In diesem Jahr wird die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung zum 25. Mal vergeben. Die Verleihung durch den Vorsitzenden der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Gebhard Fürst (Rottenburg-Stuttgart), an Claude K. Dubois ist für den 7. Mai 2014 im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander König in Bonn vorgesehen.

Zum Buch (Auszug aus der Jurybegründung):

Die belgische Künstlerin Claude K. Dubois versucht die traumatischen Erfahrungen von Krieg und Flucht, die heute für viele Menschen Realität sind, am Beispiel des individuellen Schicksals des jungen Akim für Kinder erfahrbar zu machen.

Wie eine Naturgewalt kommt der Krieg über das schlichte Leben des Jungen. Irritiert bleibt Akim in der Trümmerlandschaft zurück, bis er unvermittelt an der Hand genommen und von den Flüchtenden mitgerissen wird. Dann jedoch passiert, was Akims weitere Geschichte bestimmt: Er verliert die Hand des Erwachsenen, an die er sich geklammert hat, und bleibt wortwörtlich mutterseelenallein zurück. Von diesem Moment an fokussieren die Bilder auf die Einsamkeit und das Verlorensein Akims, der in ganz unterschiedliche Szenarien des Krieges gerät. Als würde sie das Geschehen dokumentarisch begleiten, hält die Illustratorin Dubois diese Szenen in ihren Bleistiftzeichnungen fest, die in ihrem raschen Strich den jeweils einzelnen Moment zu fassen und zu konservieren versuchen – und ihn dennoch in seiner Flüchtigkeit belassen. Als Akim sich einer Flüchtlingsgruppe anschließen kann, werden diese Momentaufnahmen zunehmend als modernes Exodusgeschehen lesbar – wobei das Meer sich nicht teilt, sondern überfüllte Flüchtlingsboote an neue Ufer gelangen wollen.

Wenn jede Christin und jeder Christ aufgefordert ist, den Mut zu haben, Randgebiete zu erreichen, wie Papst Franziskus es in seinem Apostolischen Schreiben „Evangelii Gaudium“ formuliert, liegt der Beginn des davon bestimmten Handelns in der Fähigkeit, das menschliche Erleben jener zu begreifen, die aus dem geordneten Miteinander herausfallen. Das gilt auch und insbesondere für Kinder, deren ethisches und religiöses Handeln sich erst herausbildet.

Zur Autorin:

Claude K. Dubois wurde 1960 in Verviers, Belgien, geboren. Sie studierte Illustration am Institut Saint-Luc in Lüttich, wo sie heute selbst unterrichtet. Claude K. Dubois hat bisher mehr als 80 Bilderbücher veröffentlicht und illustriert, die in 15 Ländern herausgegeben wurden. Von 2001 bis 2003 war sie Mitglied des Ausschusses für Jugendliteratur des „Centre national du Livre“. Über das Illustrieren sagt Dubois: „Ich zeichne, um Gefühle umzusetzen und sie zu teilen. Mich treibt der Wunsch, von den innersten Gefühlen der Figuren zu sprechen, von ihren Fragen der Welt gegenüber, von ihrem Staunen.“

Hinweise: 

- Die vollständige Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2014 ist unter www.dbk.de verfügbar.

- Zum Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis der Deutschen Bischofskonferenz ist die Arbeitshilfe Nr. 268 „Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2014. Jubiläumsausgabe zur 25. Verleihung“ sowie ein Preisträgerplakat im Format DIN A3 erschienen. Beides kann auf  www.dbk.de in der Rubrik Veröffentlichungen ab 28. März 2014 bestellt oder als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

- Die vollständige Jurybegründung zum Preisbuch 2014, die Rezensionen der Titel auf der Empfehlungsliste, Informationen zur Jury und zur Geschichte des Preises sowie alle Siegertitel inklusive Jurybegründungen seit 1979 finden Sie unter www.dbk.de auf der Seite „Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis“ (Rubrik Initiativen).

- Fotos des Preisbuches 2014, der Titel der Empfehlungsliste 2014, alle Preisbücher seit 1979 sowie der Statuette, die der Preisträgerin verliehen wird, sind kostenpflichtig abrufbereit bei KNA-Bild, www.kna-bild.de.