44 Priester der Legionäre Christi geweiht

| 233 klicks

ROM, 24. Dezember 2002 (ZENIT.org).- Am Dienstag hat Erzbischof Leonardo Sandri, der Substitut für Allgemeine Angelegenheiten des vatikanischen Staatssekretariates, 44 Legionäre Christi in Rom zu Priestern geweiht.



Dieses Ereignis, so der Erzbischof, "erfüllt die heilige Kirche mit Freude und lässt uns spontan an die Worte Christi denken: "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen".".

Die Neupriester kommen aus 11 verschiedenen Ländern: Deutschland, Brasilien, Kanada, Korea, Spanien, USA, Frankreich, Irland, Italien und Mexiko.

Die Weihe fand in der Kapelle des Zentrums für höhere Studien der Legionäre Christi statt. Auch der Gründer der Kongregation Pater Marcial Maciel, war zugegen, er gründete auch das Apostolat "Regnum Christ".

Die Legionäre Christi entstanden 1941 in Mexiko und sind heute in 20 Ländern in Amerika, Europa und Ozeanien tätig. Derzeit gehören der Kongregation 550 Priester und 2.500 Seminaristen an.

Weitere Informationen sind zu beziehen unter http://www.legionofchrist.org.