48 Legionäre Christi werden morgen in Rom zu Priestern geweiht

Konstantin Ballestrem stammt aus der Diözese Augsburg

| 1521 klicks

ROM, 21. Dezember 2007 (ZENIT.org).- Morgen, Samstag, werden um 10.00 Uhr in der Basilika Santa Maria Maggiore 48 Legionäre Christi zu Priestern geweiht.



Die Weihekandidaten sind nach einer entsprechenden Presseerklärung zwischen 28 und 49 Jahre alt und kommen aus neun Ländern – Deutschland, Frankreich, Spanien, den USA, Mexiko, Brasilien und Chile sowie erstmals auch aus El Salvador und Singapur.

Deutschland ist in diesem Jahr durch Konstantin Ballestrem (gebürtig aus Freiburg und aufgewachsen in Anhofen, Diözese Augsburg) vertreten, der seine Primiz am Sonntag, den 23. Dezember, um 11.30 Uhr in Santa Maria dell’Anima feiern wird.

Die Legionäre Christi, eine weltweite katholische Ordensgemeinschaft päpstlichen Rechts, wurden 1941 von P. Marcial Maciel in Mexiko gegründet. Derzeit gehören der Kongregation über 700 Priester und etwa 2.500 Seminaristen an. Niederlassungen bestehen in 20 Ländern.