Abschiedstelegramm des Papstes an den König von Spanien

Benedikt XVI. empfiehlt das Land der Fürsprache der Jungfrau Maria und des Apostels Jakobus

| 1159 klicks

MADRID, 22. August 2011 (ZENIT.org). – Zum Ende seines Spanienbesuchs hat sich Papst Benedikt XVI. Mit folgendem Telegramm an das spanische Königspaar gewandt:

An Seine Majestät Juan Carlos I, König von Spanien
Palacio de la Zarzuela  
Madrid  

Am Ende meiner apostolischen Reise nach Spanien anlässlich der Feier des 26. Weltjugendtags möchte ich meinen herzlichen Dank an Ihre Majestät, an die Königin, an die anderen Mitglieder der königlichen Familie, an die Behörden ebenso wie an die Hirten und Gläubigen dieses ehrwürdigen Landes erneut aussprechen für die vielen Gesten der Zuneigung, die sie mir während meines Aufenthaltes in diesem gesegneten Land entgegengebracht haben . Mit diesen Empfindungen empfehle ich alle Spanier inbrünstig der Fürsprache der Jungfrau Maria und des Apostels Jakobus, damit sie im Einklang mit ihrem reichen Erbe menschlicher und christlicher Werte auf den Wegen der Solidarität und des gerechten Fortschritts voranschreiten. Gleichzeitig erteile ich ihnen von Herzen einen besonderen apostolischen Segen, Unterpfand der reichen himmlischen Gnade.

BENEDICTUS PP.

ZENIT-Übersetzung des spanischen Originals