Aggressive neue Sekte in China

Gewalt, Folter und Morde an abtrünnigen Mitgliedern

Rom, (ZENIT.org) | 493 klicks

Verwirrung unter katholischen und evangelischen Christen, Beeinflussung katholischer Kirchenvertreter durch künstlich erzeugte Skandale:

Wie verschiedene Beobachter dem Fidesdienst (9. April) berichten, ist in China eine neue Sekte entstanden, die sich als „Blitz des Orients“ oder „Gemeinde des Allmächtigen Gottes“ bezeichnet und mit betrügerischen und erpresserischen Methoden arbeitet.

Die Sekte soll dabei vor moralischer und physischer Gewalt, Folter, Entführungen, Vergiftungen und Morden an abtrünnigen Mitgliedern nicht zurückschrecken.