Am Sonntag, dem 18. Mai, Wallfahrt von "Kirche in Not" nach Einsiedeln

Erzbischof Georg Gänswein, Präfekt des Päpstlichen Hauses und Privatsekretär des em. Papstes Benedikt XVI, wird die Predigt und einen Vortrag halten

Luzern, (KiN Schweiz/Fürstentum Liechtenstein) | 391 klicks

Am Sonntag, 18. Mai 2014, findet die Wallfahrt des katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“ nach Einsiedeln statt. Wir freuen uns über die Teilnahme von Erzbischof Georg Gänswein, Vatikan. Er ist Präfekt des Päpstlichen Hauses und Privatsekretär des em. Papstes Benedikt XVI.

Erzbischof Gänswein hält im Kloster Einsiedeln um 10h45 einen Vortrag zum Thema: „Wehret den Anfängen. Christen in Europa in Bedrängnis.“

Um 12.15 Uhr steht unser Gast der Hl. Messe in der Klosterkirche vor. Er hält die Predigt.

Als Vertreter der Schweizer Bischofskonferenz ist Abt Urban Federer anwesend. Ebenso an der Wallfahrt dabei ist der em. Weihbischof Peter Henrici.

„Kirche in Not“ lädt alle ganz herzlich ein.