Angriff auf Istanbuler Kirche

Die Gemeinde war erst vor einer Woche offiziell eröffnet worden

Bonn, (Bonner Querschnitte) | 1679 klicks

Eine Gruppe von 30 bis 40 Menschen hat am Samstagnachmittag mit Steinen und rohen Eiern die „Atasehir Yeni Umut Kilisesi“ („Atasehir Neue Hoffnung Kirche“) im Istanbuler Stadtteil Atasehir angegriffen. Das einzige in der Kirche anwesende Gemeindeglied, ein finnischer Staatsbürger, erlitt keinen Schaden. Es kam aber zu Sachschäden am Kirchengebäude.

Wie die christliche Nachrichtenseite SAT7TÜRKHABER am Samstag­abend meldete, war die Polizei sehr bald nach dem Angriff am Tatort und kündigte eine eingehende Untersuchung der Ereignisse an. Fensterscheiben der gemeindlichen Räumlichkeiten wurden zerschlagen, die Tafel mit dem Kirchennamen herausgerissen und mitgenommen und Teile der Dekoration im Eingangsbereich zerstört. Einige Angreifer versuchten, die Tür zum Innenbereich aufzubrechen, gelangten aber nicht in die Kirche.

Wie ein Vertreter der Kirche der Nachrichtenseite SAT7TÜRKHABER mitteilte, war die Gemeinde erst vor einer Woche offiziell eröffnet worden. Absicht der Gemeindeglieder sei es nicht, Unruhe in der Gesellschaft zu stiften, sondern mit allen in Frieden zu leben und das Wort Gottes weiterzugeben.

Quelle: http://haber.sat7turk.com/son-dakika-istanbulda-kiliseye-saldiri/