Aparecida und die Folgen für die Kirche in Deutschland: Fachtagung „Brückenschlag in die Zukunft“

Kardinal Agnelo zu Besuch in der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“

| 426 klicks

BONN, 12. Juni 2007 (ZENIT.org).- Der Primas von Brasilien, Kardinal Geraldo Majella Agnelo, seines Zeichens Erzbischof von San Salvador da Bahia, wird im Rahmen der Fachtagung „Brückenschlag in die Zukunft“, die das Bistum Essen gemeinsam mit der Bischöflichen Aktion „Adveniat“ und der Deutschen Bischofskonferenz am 15. und 16. Juni in der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ veranstaltet, aus erster Hand über die Ergebnisse der V. Generalversammlung des lateinamerikanischen und karibischen Episkopats (13. - 31. Mai 2007) berichten.



Die Beschlüsse der mehr als 270 Bischöfe, die eine umfassende Neuevangelisierung des amerikanischen Subkontinents angekündigt haben, werden das Leben von rund 40 Prozent der katholischen Weltbevölkerung nachhaltig beeinflussen.

„Die Ortskirchen in Lateinamerika und Deutschland stehen vor der Herausforderung einer pastoralen Neuorientierung“, heißt es in der Einladung zum Experten-Kongress am Falkenweg 6 (45478 Mülheim an der Ruhr). „In Lateinamerika erfordern das rapide Anwachsen der Sekten, soziale Ausgrenzung und ein rasanter gesellschaftlicher Wandel neue pastorale Antworten - in den deutschen Diözesen machen personelle und organisatorische Umstrukturierungen eine Reflexion über Ziele und Formen der Pastoral unumgänglich. Hier wie dort geht es um einen Brückenschlag in die Zukunft; dabei sind Ähnlichkeiten und Unterschiede zu erkennen.“

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick, Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz, und der Essener Weihbischof Franz Grave, Vorsitzender der Bischöflichen Aktion „Adveniat“ - die Autoren dieses Schreiben – weisen anschließend auf die zentralen Themen der Veranstaltung hin: „Lassen sich aus ihren Beratungen Impulse für die Pastoral in Deutschland ableiten? Welche Akzente ergeben sich aus den Erfahrungen der Christen in beiden Kontinenten für eine missionarische Kirche dort und hier? Gemeinsam mit Kardinal Geraldo Majella Agnelo, einem der drei Präsidenten der Generalversammlung in Aparecida, wollen wir im Rahmen einer Fachtagung diesen Fragen nachgehen.“

Das ausführliche Programm der Fachtagung, die am 15. Juni um 10.00 Uhr beginnt und am 16. Juni um 15.00 Uhr mit einer Eucharistiefeier endet, finden Sie (im pdf-Format) hier.