Artikel im "Rolling Stone" unter Kritik

Vatikan distanziert sich von Inhalt

Rom, (ZENIT.org) Britta Dörre | 301 klicks

Pater Federico Lombardi, Direktor des Vatikanischen Pressesaals, kritisierte den Artikel, der über Papst Franziskus vorgestern im „Rolling Stone“-Magazin erschienen war. Positiv sei das Interesse zu verzeichnen, das Papst Franziskus entgegengebracht werde. Ein Portrait des Heiligen Vaters war als Titelbild der aktuellen Ausgabe des Magazins gewählt worden.

Pater Lombardi distanzierte sich allerdings vom Inhalt des Artikels. Papst Franziskus werde für seine bisherige Arbeit gelobt, während das Pontifikat seines Vorgängers, Benedikt XVI., negativ dargestellt und bewertet werde. Leider sei der Verfasser, Mark Binelli, dem Fehler verfallen, oberflächlichen Journalismus zu betreiben.

Pater Lombardi bezeichnete das Vorgehen des Pop-Magazins als bedauerlich, da es nicht im Sinne von Papst Franziskus sei, der den Dienst seines Vorgängers an der Kirche sehr wohl schätze.