Aus dem Herzen des Vatikans

Stimmen von Frauen

Rom, (ZENIT.org) | 362 klicks

Eine außergewöhnliche Zusammenkunft von katholischen Frauen wird das erste Ereignis von „Voci della Fede“ – Stimmen des Glaubens – sein. Das Ereignis, das auf die weiblichen Glaubenszeugnisse konzentriert ist, findet am 8. März 2014, dem internationalen Frauentag, im Kino des Vatikans statt. Das Ereignis, das etwa einen halben Tag dauern wird, wird über Internet gegen 14.00 Uhr auf der Webseite www.voicesoffaith.org live übertragen werden.

Die Stimmen der 11 außergewöhnlichen Frauen aus der ganzen Welt werden Frauen der katholischen Kirche ehren. Jede Frau wird davon erzählen, wie sie die Kraft ihres unerschütterlichen Glaubens darin bestärkt hat, Dinge und Dienste zu leisten, die eine positive Auswirkung für die Welt und das Leben der anderen haben, sowie auch für ihr eigenes Leben. Diese besonderen Geschichten entstehen in extremen Situationen und verdeutlichen die prekäre und segensreiche Natur des Lebens, des Glaubens, und in diesem Kontext haben sich die Frauen angepasst und sind zu Gewinnerinnen geworden, indem sie immer das Gesicht einer Kirche, die eine Mutter ist, zeigen.

„Voci di Fede“ – Stimmen des Glaubens – ist eine einzigartige Initiative, die von der Stiftung Fidel Götz unterstützt wird. Ihr Wunsch ist besonders das, was Papst Franziskus formuliert hat: „… die Möglichkeiten einer stärkeren Präsenz der Frauen in der Kirche zu erweitern“.

„Unser Ziel ist es, das außergewöhnliche Talent zu fördern, den Mut und das positive soziale Engagement der katholischen Frauen der ganzen Welt“, so Chantal Götz, eine der Projektmanagerinnen der Initiative „Voci della Fede“. „Wir möchten die Stimmen der katholischen Frauen als Protagonisten hören, besonders die der unsichtbaren, und eine von der anderen lernen, um die Momente des Wachsens in der ganzen Kirche für das Allgemeingut zu teilen“, fügt die Mitverantwortliche für das Projekt, Giovanna Abbiati hinzu.

Die 11 Frauen, die ihre Geschichten während dieser Initiative von „Voci della Fede“ teilen werden, sind in alphabetischer Reihenfolge: Chiara Amirante (Italien), Katrine Camilleri (Malta), Maria Cristiana Dobner (Italien), Giulia Galeotti (Italien), Enza Guccione (Nigeria), Abir Hanna (Italien), Jocelyne Khoueiry (Libanon), Azezet Kidane (Israel), Sabrina Moranti (Italien), Sonia Reppuci (Italien) und Daphne Sequeira (Indien).