Barack Obama wurde in seinem Amt bestätigt

Glückwunsch P. Federico Lombardis SJ für Barack Obama zu seiner Wiederwahl zum Präsidenten der USA

| 683 klicks

VATIKANSTADT, 8. November 2012 (ZENIT.org). ‑ Wir veröffentlichen im Folgenden die vom Leiter des Pressesaals des Heiligen Stuhls P. Federico Lombardi SJ am 7. November verlautbarte Stellungnahme: 

***

Über die Apostolische Nuntiatur in Washington übersandte der Papst dem am 7. November 2012 zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählten Barack Obama eine Botschaft.  

Darin gratulierte der Heilige Vater Benedikt XVI. dem Präsidenten zu seiner Wiederwahl und vrsicherte ihn seines Gebetes zu Gott, auf dass er ihm bei der Ausübung seiner hohen Verantwortung dem Land und der internationalen Gemeinschaft gegenüber zur Seite stehe und die Prinzipien Freiheit und Gerechtigkeit, von denen die Gründungsväter der Vereinigten Staaten beseelt waren, den Weg der Nation weiterhin erleuchten mögen.

Die Fragen von Journalisten bezüglich der Wiederwahl Barack Obamas zum Präsidenten der Vereinigten Staaten kommentierte Pater Federico Lombardi folgendermaßen:

Wie allgemein bekannt ist, ist das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten durch ein außergewöhnlich hohes Maß an Verantwortung gekennzeichnet. Dies gilt angesichts der Position der USA im internationalen System nicht nur für das eigene große Land, sondern für die gesamte Welt.

Aus diesem Grund wünschen wir dem durch die Wahl am 7. November 2012 in seinem Amt bestätigten Präsidenten Obama, dass er sich der von seinen Mitbürgern an ihn gestellten Erwartungen annehme, unter Achtung der wesentlichen menschlichen und geistlichen Werte dem Recht und der Gerechtigkeit zum Wohl und zum Wachstum eines jeden Menschen diene, und sich um die Verbreitung der seit jeher in der Tradition des amerikanischen Volkes und dessen Kultur so geschätzten Kultur des Lebens und der Religionsfreiheit bemühe. Möge Barack Obama die besten Wege finden, um den materiellen und geistigen Wohlstand aller zu fördern; möge er ein wirksamer Wegbereiter für die Entwicklung der gesamten Menschheit, für die Gerechtigkeit und für den Weltfrieden sein.

[Übersetzung des italienischen Originals von Sarah Fleissner]