Benedikt XVI. ermutigt Franziskaner zur Ordenserneuerung

Audienz für Generalminister José Rodríguez Carballo OFM

| 440 klicks

ROM, 9. Februar 2006 (Zenit.org).- Die Achthundertjahrfeier des Franziskanerordens (lat. \"Ordo Fratrum Minorum\", \"Orden der Minderen Brüder\") stellt eine Gelegenheit dar, um die Treue zum Charisma des heiligen Franz von Assisi zu erneuern. Das sagte Benedikt XVI., als er Ende Januar P. José Rodríguez Carballo OFM, den Generalminister des Franziskanerordens, im Vatikan empfing.



Während der Audienz habe der Heilige Vater sein großes Interesse an den Jubiläumsfeierlichkeiten der Franziskaner bekundet und sie als große Chance betrachtet, \"um eine wirkliche Erneuerung des Ordens herbeizuführen\", erklärte P. Rodríguez in einer kürzlich veröffentlichen Presseerklärung. Benedikt XVI. \"hat uns ermutigt, diese Erneuerung treu bis zum Ende zu gehen, da sie \'für den Orden und die Kirche sehr segensreich\' sein wird\".

Am 26. Januar, einen Tag nach der Veröffentlichung von \"Deus caritas est\", sei außerdem darüber gesprochen worden, wie man dem Ordensleben \"mehr Qualität\" geben könne. Weitere Gesprächsthemen waren P. Rodríguz zufolge \"die Evangelisierung \'ad gentes\', Ausbildung und Studium und der Dienst am Dialog. Wir besprachen auch einige Probleme, die unseren Orden betreffen, vor allem den Abfall und das Ausbleiben von Berufungen in einigen Ländern.\" In Bezug auf die Beurteilung von Berufungen habe der Papst darum gebeten, \"dass wir \'ernsthaft und klar\' vorgehen, um in der Lage zu sein, \'die wahren Beweggründe zu erkennen\'.\" Benedikt XVI. habe zudem angeregt, die Evangelisierung \"ad gentes\" voranzutreiben. \"Der Heilige Vater fragte mich nach einigen speziellen Situationen, über die ich offen und ehrlich geantwortet habe und für die der Heilige Vater großes Verständnis gezeigt hat.\"

In seinem Schreiben berichtet der Generalminister des Franziskanerordens auch vom herzlichen Gesprächsklima, in dem sich die große Liebe des Papstes zum Franziskanerorden gezeigt habe. \"Ich gestehe, dass ich das Gefühl hatte, vor einem Vater zu stehen, der unser Charisma besonders gut kennt; er kennt unseren Orden und liebt uns.\"

Der Franziskanerorden besitzt rund 16.000 Ordensmitglieder in 110 Ländern.