Benedikt XVI sendet Worte der Hoffnung an Haiti

Ernennung des Nachfolgers des im Erdbeben verunglückten Bischofs

| 932 klicks

PORT-AU-PRINCE, Haiti, 12. Januar 2011 (Zenit.org).- Papst Benedikt XVI sicherte an diesem Mittwoch, am Jahrestag des Erdbebens, das im letzen Jahr fast 300.000 Menschen das Leben gekostet hat, den Einwohnern von Haiti seine Nähe und Gebete zu. „Diesen ersten Jahrestag des verheerenden Erdbebens, das euer Land heimgesucht hatte, begehe ich mit euch, liebe Haitianer, und versichere euch meiner Gebete, insbesondere für die Toten", erklärte der Papst.

Die Botschaft wurde heute von Kardinal Robert Sarah, Präsident des Päpstlichen Rates Cor Unum und Sondergesandte des Papstes, in Port-au-Prince bei einer Gedenk-Messe verlesen. Der Kardinal überbrachte den Haitianern 1.200.000 Dollar, die für den Wiederaufbau von Schulen und Kirchen verwendet werden sollen.

Weiter heißt es in der Botschaft, der Papst wolle den Menschen in der aktuellen, besonders schwierigen Situation Hoffnung schenken und rufe deshalb die haitianische Bevölkerung auf, die zivile, soziale und religiöse Zusammenarbeit zu stärken.

Der Heilige Vater äußerte die Zuversicht, dass das haitianische Volk zum Hauptakteur seiner eigenen Gegenwart und Zukunft werde, unterstützt von den internationalen Hilfswerken, die bereits sehr großzügig mit finanziellen Mitteln und Freiwilligen aus allen Teilen der Welt beim Wiederaufbau mitgeholfen haben. Am Ende seines Briefes vertraute der Papst alle Haitianer der Fürsprache Unserer Lieben Frau von der Immerwährenden Hilfe, der Patronin von Haiti, an, und betete: „Gott segne alle Haitianer!"

Am ersten Jahrestag des verheerenden Erdbebens hat Papst Benedikt XVI. zwei neue Bischöfe für Haiti ernannt. Guire Pulard, bislang Bischof von Les Cayes, wurde zum neuen Erzbischof von Port-au-Prince und Glandas Marie Erick Touissant zum Weihbischof für Port-au-Prince berufen. Der Vorgänger des Erzbischofs, Joseph Serge Miot, verunglückte im Erdbeben. Seit dem wurde das Bistum von einem Administrator geleitet.