Benedikt XVI. wünscht sich großzügige Christen, die offen sind für andere

Gebetsmeinung für September 2008

| 894 klicks

ROM, 1. September 2008 (ZENIT.org).- Im Monat September betet Benedikt XVI. dafür, „dass die Christen den Menschen, die wegen Krieg oder Unterdrückung ihre Heimat verlassen mussten, in der Verteidigung ihrer Rechte helfen“.



So lautet das allgemeine Gebetsanliegen des Heiligen Vaters für September 2008, das sich rund 50 Millionen Laien, Ordensleute, Priester und Bischöfe aus aller Welt zu Eigen machen. Im Rahmen des Gebetsapostolats tragen sie jeden Monat ihre Gebete und Opfer für die Person und die Anliegen des Papstes vor Gott.

Neben dem allgemeinen Gebetsanliegen gibt es jeden Monat auch ein missionarisches Gebetsanliegen. Diesmal lautet es: „dass jede christliche Familie die Werte der Liebe und Gemeinschaft pflegt und als Kirche im Kleinen für die Bedürfnisse der Mitmenschen offen ist“.