Berlin: Gedenkveranstaltung für Widerstandskämpfer Nikolaus Groß

Der selige Gewerkschafter und Märtyrer des Nationalsozialismus wurde am 23. Januar 1945 in Plötzensee hingerichtet

Berlin, (Erzbistum Berlin) | 193 klicks

Am Sonntag, 26. Januar 2014, 9:00 Uhr, lädt die Katholische Arbeitnehmerbewegung Berlin zu einer Gedenkveranstaltung aus Anlass des 69. Todestages von Nikolaus Groß ein. Die Ansprache hält Frau Dr. Claudia Nothelle, rbb-Programmdirektorin in der Gedenkstätte Plötzensee, Hüttigpfad, 13627 Berlin. Im Anschluss daran findet um 10:00 Uhr eine Hl. Messe in der Gedenkkirche Maria Regina Martyrum, Heckerdamm 230, 13627 Berlin statt. Es zelebriert Prälat Tobias Przytarski, Generalvikar des Erzbistums Berlin.

Nikolaus Groß (30. September 1898 - 23. Januar 1945), Bergmann aus dem Ruhrgebiet, engagierte sich schon früh in der katholischen Arbeiterbewegung. In der Zeit des Nationalsozialismus wandte er sich offen gegen das Regime, unter anderem in seiner Funktion als Herausgeber einer Arbeiterzeitung. Nikolaus Groß wurde am 12. August 1944 verhaftet und am 23. Januar 1945 in Plötzensee hingerichtet. Am 7. Oktober 2001 wurde er von Papst Johannes Paul II. selig gesprochen.

Von: Ricarda Breyton

(Quelle: Webseite des Erzbistums Berlin)