Besuch im Heiligtum von Seo So mun

Erster Programmpunkt des Tages

Rom, (ZENIT.org) Britta Dörre | 420 klicks

Der Samstagmorgen begann um 8.45 Uhr (1.45 Uhr MESZ) mit einem Besuch von Papst Franziskus im Heiligtum der Märtyrer von Seo So mun. Das Heiligtum wurde über dem Ort errichtet, an dem die vom heiligen Johannes Paul II. 1984 kanonisierten Märtyrer den Tod gefunden hatten.

Bei der Ankunft im Heiligtum legten zwei Jugendliche Blumenkränze nieder und begleiteten den Heiligen Vater in einem stillen Gebet.

Im Anschluss an den Besuch begab sich der Papst zur Pforte von Gwanghwamun, um dort um 10.00 Uhr (3.00 Uhr MESZ) die Heilige Messe anlässlich der Seligsprechung von Paul Yun Ji-Chung und 123 Märtyrern zu feiern.

Für den Nachmittag ist um 15.30 Uhr der Flug mit dem Helikopter nach Kkottongnae vorgesehen, wo der Papst um 16.30 Uhr das Zentrum für Behinderte „House of Hope“ besuchen wird. Im Anschluss daran wird er die religiösen Gemeinschaften in Korea treffen und eine Ansprache halten. Vor dem Rückflug nach Seoul wird der Heilige Vater sich mit Vertretern des Laienapostolats treffen.