Besucherrekord bei Papst Benedikt XVI.

2,5 Millionen Menschen besuchten im Jahr 2011 den Papst

| 1071 klicks

VATIKANSTADT, 10. Januar 2012 (ZENIT.org). – Die Präfektur des Päpstlichen Haushalts hat die offizielle Besucherzahl bei den verschiedenen Begegnungen mit Benedikt XVI. im Jahr 2011 bekannt gegeben. Sie beläuft sich auf 2.553.800 Menschen.

Diese Zahl setzt sich aus den Besuchern der Generalaudienzen (400.000), der Privataudienzen (101.800), der liturgischen Feiern (846.000) und derer beim Angelus- und Regina-Caeli-Gebet (1.206.000) zusammen.

Diese Statistik, die im Vergleich zu den letzten drei Jahren eine gestiegene Teilnehmerzahl verzeichnet, beinhaltet nur die Treffen, die im Vatikan und in Castelgandolfo stattfanden und vernachlässigt die Tausenden von Gläubigen, die zum Heiligen Vater während seiner Reisen in Italien und im Ausland kamen.

Die Präfektur des Päpstlichen Haushaltes erklärte, dass die Zahl eine Schätzung sei, die auf der Grundlage der Nachfrage von Teilnehmen an den Treffen mit dem Papst und den verteilten Teilnahmekarten erstellt wurde. Dazu kamen die Schätzungen über die Anzahl der Menschen, die bei Ereignissen wie dem Angelus oder größeren Feiern auf dem Petersplatz teilnahmen.

Das Ereignis des Jahres 2011, das die meisten Gläubigen zu einem einzigen Anlass anzog, war die Seligsprechung von Johannes Paul II. am 1. Mai 2011. An ihr nahmen 1,5 Millionen Menschen teil.

[Übersetzung aus dem Englischen von Jan Bentz]