Bildung von Aidswaisen und Kindern aus armen Familien an Elfenbeinküste

Mobile Bibliotheken stellen Lektüre zur Verfügung

| 855 klicks

ROM, 11. Juni 2012 (ZENIT.org). - Mit Unterstützung des Vereins für Internationale Freiwilligenarbeit (AVSI) konnte vor Kurzem in Abidjan eine mobile Bibliothek für Aidswaisen und Kinder aus armen Familien auf den Weg gebracht werden. Im Rahmen des Projekts sollen Kinder und Jugendliche zur Lektüre animiert werden.

Insgesamt 225 Bibliotheken mit jeweils 35 Büchern werden in sechs staatlichen Einrichtungen und bei 46 Nichtregierungsorganisationen zur Verfügung stehen. Von dort aus sollen sie in Schulen in verschiedenen Stadtteilen und auch in abgelegenen Vierteln, darunter auch Slums, gebracht werden.

Wie aus einer Mitteilung der Organisation AVSI hervorgeht, die dem Fidesdienst vorliegt, werden die Initiative und deren Bedeutung für die Bildung und Lernfähigkeit von Kindern auch vom Familienministerium des afrikanischen Landes geschätzt.