Bischöfe beraten über Umgang mit sexuellem Missbrauch Minderjähriger

Präventionsmaßnahmen der Deutschen Bischofskonferenz

| 1193 klicks

BONN, 23. September 2010 (ZENIT.org/dbk.de).- Die Deutsche Bischofskonferenz hat während ihrer Herbst-Vollversammlung in Fulda ausführlich über das Thema "Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz" beraten und ein Maßnahmenpaket beschlossen.

Kernstück ist die "Rahmenordnung - Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz". Darin heißt es einleitend: "Die Prävention von sexuellem Missbrauch ist integraler Bestandteil der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Als Grundprinzip pädagogischen Handelns trägt Prävention dazu bei, dass Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen. glaubens- und gemeinschaftsfähigen gestärkt werden. Diese Rahmenordnung verpflichtet alle, die im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz für das Wohl und den Schutz von Kindern und Jugendlichen Verantwortung tragen".

Darüber hinaus hat die Deutsche Bischofskonferenz heute unter www.praevention-kirche.de ein Internetportal veröffentlicht, das die Aktivitäten der katholischen Kirche im Bereich Prävention bündelt und verlinkt.

Zum Thema „Was tun gegen Missbrauch" wurde außerdem eine Sonderausgabe „Elternbriefe" entwickelt. „Elternbriefe du + wir" ist eine Initiative der katholischen Kirche. Kostenfrei abonnierbar bieten die Elternbriefe regelmäßig Unterstützungen im Familienalltag an. Die Sonderausgabe ührt in das Thema Prävention ein und bietet Müttern und Vätern Hintergrundinformationen und praktische Hinweise. Zur Internetseite www.elternbriefe.de

In unserer Sektion "Dokumente" finden sie die Rahmenordnung sowie die Statements von Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, und Bischof Dr. Stephan Ackermann, dem Beauftragten der Deutschen Bischofskonferenz für Fragen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger im kirchlichen Bereich, aus dem Pressegespräch.