Brief des Weihbischofs von Kairo an Professor Mokrani

| 532 klicks

ROM, 9. Juni 2007 (ZENIT.org).- Wir veröffentlichen eine eigene Übersetzung des Briefes, den der Weihbischof von Kairo seinem Freund Professor Adnam Mokrani zukommen ließ.



Bischof Botros Fahim dankt dem Universitätsprofessor, der dem Islam angehört, für seine Menschlichkeit und Solidarität.

* * *

Mein lieber Bruder Adnan, der Friede sei mit Dir!

Danke für Deine Menschlichkeit, Deinen Glauben, Deine Treue und Dein Zartgefühl. Dein Brief an Bruder Raheed, der im Irak ermordet wurde, ist eine Botschaft der Friedens, die in der absurden Welt des irrsinnigen und wahnsinnigen Krieges widerhallt. Danke für all Deine Sensibilität gegenüber allem und jeden. Ich habe Dich als Freund, Bruder und gläubigen Moslem kennen gelernt, der in seiner Menschlichkeit und in seinem Glauben ein außerordentlicher Mensch ist.

Danke für Deine Solidarität. Ich hoffe, immer Menschen wie Dich finden zu dürfen, die dem Leben - unabhängig von der Religion, die sie bekennen - Geschmack und Wert zu geben vermögen; und ich hoffe, dass man diesen Menschen begegnen und etwas für unsere arabische Welt und unsere Brüder tun kann, die aus so vielen Gründen, auch aus religiösen, leiden müssen.

In der Hoffnung, Dich bald zu treffen, danke ich Dir und umarme Dich mit brüderlicher Zuneigung im einzigen Gott, der allen die Liebe zum Leben und zum Frieden einhaucht.

P. Kamal Fahim,
jetzt Bischof Botros Fahim,
Weihbischof von Kairo für die koptischen Katholiken

[ZENIT-Übersetzung des englischen Originals]