Britische Bischöfe: Neue Übersetzung des Messbuchs „Moment der Gnade“

Änderungen im Messbuch spiegeln größere Treue zur Liturgie wider

| 1202 klicks

LONDON, Freitag, 27. Mai 2011 (Zenit.org). - Die Bischöfe von England und Wales bezeichneten die neue englische Übersetzung des Missale Romanum, das ab Advent in allen englischsprachigen Ländern benutzt werden wird, als „einen besonderen Moment der Gnade in der englischsprachigen Welt.“

Die katholische Bischofskonferenz von England und Wales gab diese Stellungnahme in einem nationalen Hirtenbrief ab, der am Wochenende in den Gottesdiensten verlesen wurde.

Über 700 Bischöfe aus Australien, Kanada, England und Wales, Indien, Irland, Neuseeland, Pakistan, den Philippinen, Schottland, Südafrika und den USA waren in die Durchführung der neuen Übersetzung mit einbezogen worden.

Die neue englische Übersetzung des Missale Romanum wird für die Diözesen von England und Wales von der „Catholic Truth Society“ veröffentlicht werden. Die vollständige Verwendung des veröffentlichten Messbuches wird in der Adventszeit beginnen, die Verwendung des Ordo Missae schon im September.

Während der drei Monate September bis November soll die Kirche in England und Wales mit den Teilen der Übersetzungen, die in jeder Messe gebetet werden, vertraut gemacht werden. Dies wird verbunden sein mit Katechesen über die Messe und die neue Übersetzung.

„Die Veränderungen in der Sprache, die jetzt eingeführt wurden“, schreiben die Bischöfe in ihrem Hirtenbrief, „sind keine Veränderungen rein um der Veränderung willen, sondern wurden gemacht, um eine größere Treue zur liturgischen Tradition der Kirche sicherzustellen.“

Auf die Frage: „Was bietet diese neue Übersetzung?“ antworteten die Bischöfe: „Zunächst bietet sie einen umfassenderen Ausdruck der Inhalt der ursprünglichen Texte. Des Weiteren besteht eine engere Verbindung mit der Heiligen Schrift, die unsere Liturgie sehr inspiriert. Außerdem gibt es eine Wiederentdeckung des Vokabulars, das unser Verständnis für das Geheimnis, das wir feiern, bereichert.“

Die Bischöfe bezeichneten die Veröffentlichung der neuen Übersetzung des Messbuches als einen besonderen Gnadenmoment in der englischsprachigen Welt, weil es „die Möglichkeit bietet, um unser Wissen und Verständnis für das Geheimnis, das wir jede Woche feiern, zu vertiefen.“

[Übersetzung aus dem Englischen von Iria Staat]