Charismatiker sehen Europäische Erneuerung im Brennpunkt

| 160 klicks

TSCHENSTOCHAU, 30. September 2002 (ZENIT.org).- Ein gerade abgeschlossenes Treffen der Charismatischen Erneuerung hatte zum Thema "Was kann der Heilige Geist der Europäischen Kirche sagen?".



Die Europäische Konferenz der International Catholic Charismatic Renewal Services zum Thema "Europe, Put Out Into the Deep" ("Europa, fahr hinaus") ging am Sonntag im polnischen Tschenstochau zu Ende.

Das Treffen konzentrierte sich auf die Frage, was Gott sagen will, während Europa seine wirtschaftliche und politische Vereinigung vorantreibt, und wollte "Gottes Sicht und Aufforderung zur Europäischen Erneuerung entdecken", hieß es in einer Stellungnahme.

Die Konferenz fand ihren Abschluss mit einer Eucharistiefeier, die Erzbischof Stanislaw Nowak von Tschenstochau zelebrierte.

Die Konferenzteilnehmer pilgerten auch ins Vernichtungslager Auschwitz und zum Heiligtum von Schwester Faustina Kowalska von der Göttlichen Gnade in Krakau, das von Johannes Paul II. im vergangenen Monat eingeweiht worden war.

Mehr Informationen zum International Catholic Charismatic Renewal unter A HREF="http://www.iccrs.org/">www.iccrs.org.