Charismatische Erneuerung - Hoffnungszeichen für die Welt

Päpstliche Botschaft zum 35. Jahrestag

| 244 klicks

VATIKAN, 11. November 2002 (ZENIT.org).- Papst Johannes Paul II. hat die Menschen der Charismatischen Bewegung ermutigt, "weiterhin lebendige Zeugen" zu sein", um die Präsenz des Heiligen Geists zu bezeugen.



Die päpstliche Botschaft wurde am Samstag vom vatikanischen Pressesaal veröffentlicht. Sie richtet sich an die katholische Bruderschaft "Catholic Fraternity of Charismatic Covenant Communities and Fellowships", die vom 9. bis 13. Novemberin Rom einen Kongress begangen, um den 35. Jahrestag der Entstehung der Erneuerungsbewegung durch den Geist im Schoße der Katholischen Kirche zu feiern.

Die katholische Fraternität, wie man sie gemeinhin nennt, entstand 1990 auf Initiative verschiedener charismatischer Gruppen aus Australien, USA, Kanada, Frankreich, Malaysia und Neuseeland.

Die Anerkennung seitens des Päpstlichen Laienrates als "Private Glaubensverbindung" erfolgte alsbald. Heute gehören ihr 50 Kommunitäten mit über 30.000 Mitgliedern aus 15 Ländern an.

Dieser Bewegung gehören weltweit 80 Millionen Katholiken an.

"Euer Beitrag zum Leben der Kirche durch euer Zeugnis der Gegenwart und des Wirkens des Heiligen Geistes hat vielen Menschen geholfen, die Schönheit der Taufgnade, welche Leben im Heiligen Geist bedeutet, wiederzuentdecken", so der Heilige Vater in seiner Botschaft.

Hinsichtlich der Kongressthemen Familie, Jugendliche und menschliche Entwicklung wies der Papst auf die Notwendigkeit hin, Herz und Sinn den Nöten der durch die Sinneskrise geschüttelten Menschheit zu öffnen.

Daher unterstrich er auch die Dringlichkeit einer "Evangelisierung der Kultur, auf dass das Leben von der Hoffnung und nicht von der Furcht und Skepsis geprägt ist".

Daher ermutigte der Papst die Charismatiker, "lebendige Hoffnungszeichen und Leuchttürme der Frohbotschaft Christi für die Menschen unserer Zeit zu sein".

Das bedeute aber, so fügte er hinzu, "wahre Zeugen in herzlicher Gemeinschaft mit den Nachfolgern der Apostel, den Bischöfen und jener Wahrheit zu sein, welche die Welt heutzutage so sehr braucht.

An die Charismatiker, so der Papst abschließend, sei auch die große Herausforderung gestellt, welche das neue Jahrtausend für die Kirche mit sich bringe, nämlich "Haus und Schule der Gemeinschaft" zu sein.

Für weitere Informationen siehe: http://www.catholicfraternity.net.