ChrisTine Urspruch gießt Schokoladenhasen für einen guten Zweck

Eine Osterinitiative des Bonifatiuswerkes

Rom, (ZENIT.org) Britta Dörre | 824 klicks

„Die Osterinitiative des Bonifatiuswerkes unterstütze ich gerne“, erklärte die Tatort-Schauspielerin ChrisTine Urspruch. Am 25. März 2013 nahm sie an der Osterinitiative des Bonifatiuswerkes teil und goß mit Kindern aus der KITA St. Josefshaus im Schokoladenmuseum Köln Osterlämmer, die anschließend für einen guten Zweck verkauft werden.

Gemeinsam mit anderen Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur wie Armin Maiwald, Jutta Speidel, Michael Mendl oder Nina Ruge besprach sie außerdem die Kindererlebnis-CD des Bonifatiuswerkes „Wir entdecken das Ostergeheimnis“.

Der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken, Monsignore Georg Austen, erklärte, daß das Bonifatiuswerke mit der Aktion bei Kindern und Erwachsenen das Interesse für den tieferen Sinngehalt des Osterfestes wecken wolle. ChrisTine Urspruch, die mit dem Bonifatiuswerk das katholische Kinder- und Jugenddorf in Markkleeberg bei Leipzig unterstützt, „möchte … die biblischen Ostergeschichten und damit den Glauben an die Auferstehung Jesu weitergeben an die nächste Generation, so dass man die Traditionen rund um das Osterfest aufrecht erhält.“ Wichtig sei, dass die Bräuche Bestandteil im Alltag lebendig und präsent seien, wie Monsignore Geog Austen anmerkte, und er erklärte:„Gleichzeitig hilft jeder, der Lamm, Buch oder CD kauft, Kindern in schwierigen Lebenssituationen.“

„Der Erlös aus dem Verkauf von Buch, CD und Schokoladenlamm kommt dem katholischen Kinder- und Jugenddorf in Markkleeberg bei Leipzig zugute. Dort finden Kinder und Jugendliche, die massive Erfahrungen von Gewalt, Verwahrlosung und Missbrauch in ihrer Herkunftsfamilie erlebt haben, ein neues Zuhause und Hilfe, um ihren Weg ins Leben zu gehen“, so das Bonifatiuswerk.

Weitere Informationen können dieser Seite entnommen werden.