Das Fräulein stand am Meere

von Heinrich Heine (1797-1856)

Rom, (ZENIT.org) | 1160 klicks

Das Fräulein stand am Meere
Und seufzte lang und bang,
Es rührte sie so sehre
Der Sonnenuntergang.

Mein Fräulein! sein Sie munter,
Das ist ein altes Stück;
Hier vorne geht sie unter
Und kehrt von hinten zurück.