Das Geheimnis für 110 Jahre Lebensglück

Der älteste Priester der Welt starb in Hongkong

| 1357 klicks

HONGKONG, 24. Dezember 2007 (ZENIT.org).- P. Nicolas Kao Shi Qian war der älteste Priester der Welt und auch der älteste Einwohner Hongkongs: Im Alter von 110 Jahren starb er vor knapp zwei Wochen in Hongkong.



Am 15. Januar 2008 wäre er 111 Jahre alt geworden. Fast alle Zeitungen Hongkongs berichteten vom Tod des im hohen Alter verstorbenen Trappistenmönchs.

Das Leben von P. Nicolas Kao ähnelt einer Legende: Jeden Tag betete er mehrmals den Rosenkranz für den Frieden und für die Evangelisierung der Welt, und trotz seines fortgeschrittenen Alters hielt er sich strikt an den Tagesablauf im Trappistenkloster.

Im Januar dieses Jahres nahmen zahlreiche Gläubige, Freunde und Angehörige an einem Gottesdienst teil, den der Abt des Trappistenklosters, P. Anastasius Li, zum 110. Geburtstag des Mitbruders feierte. Es konzelebrierten der Jubilar selbst und vier 90jährige Mitbrüder. Damals verriet P. Kao das Geheimnis seines langen Lebens: „Ich rauche nicht, ich ärgere mich nicht, ich trinke nicht, ich esse nicht zu viel; ich tue nichts, was nicht korrekt wäre, und ich habe nie aufgehört zu beten und Sport zu treiben.“

Über seinen Rosenkranz sagte er gegenüber der Nachrichtenagentur „Fides“ der Kongregation für die Evangelisierung der Völker: „Er begleitet mich seit 74 Jahren. Jeden Tag bete ich mehrmals den Rosenkranz, und unsere Mutter Maria hat vielleicht gedacht, dass ich ein sehr gehorsamer Sohn bin und deshalb bei Jesus für ein langes Leben Fürsprache eingelegt.“ P. Kao ist vor allem auch für seine Marienverehrung bekannt: In seinem 110jährigen Leben hat er sechs Kapellen und drei große Kirchen gebaut, die der Gottesmutter geweiht sind.

P. Kao wurde 1897 in Chang Le in der Nähe von Fu Zhou, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Fujian, geboren. Er wurde 1915 getauft und 1933 zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe war er als Seelsorger in der Diözese Fu Zhou tätig.

Insgesamt 40 Jahre lang widmete er sich der Mission in Taiwan, Malaysia, Singapur und Thailand. Nach 39 Jahren im Priesteramt trat er 1972 im Alter von 75 Jahren der Gemeinschaft der Trappisten in Hongkong bei, bei denen er mit 100 Jahren die ewigen Gelübde ablegte.

Von Angela Reddemann