Das Leben von Papst Benedikt XVI. als Film

Verfilmungsrechte der erwarteten Papst-Biographie von Peter Seewald vergeben

| 1111 klicks

Rom, 30. Dezember 2012 (ZENIT.org). - Die Verfilmung des Lebens von Papst Benedikt XVI. nach einem im Frühjahr 2014 erscheinenden Buch von Peter Seewald haben sich der Produzent Marcus Mende von H & V Entertainment, einer Tochterfirma der Münchner Odeon Film, und Peter Weckert gesichert, wie Odeon Film mitteilt. Peter Seewald, Autor mehrerer Interview-Bücher mit Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI. wird als Berater für das Drehbuch an der Entstehung des Films mitwirken.

Der Filmproduzent und ehemalige RTL-Fernsehfilm- und Serien-Chef Peter Weckert hat bereits, mit dem Grimme-Preisträger Ciro Cappellari, einen viel beachteten Dokumentarfilm über einen Chorknaben der päpstlichen „Capella Sistina“, „Francesco und der Papst“ [ZENIT berichtete] produziert, der neben der berührenden Geschichte eines Elfjährigen, dessen Traum, vor dem Papst zu singen, in Erfüllung geht, faszinierende Einblicke in den Alltag des Vatikans bietet.   

Das Projekt soll nach der Ankündigung von Odeon ein internationaler Kinofilm werden, der das Leben und Wirken Joseph Ratzingers von der Geburt in der Osternacht des Jahres 1927 im bayerischen Marktl am Inn bis zum heutigen Pontifikat als Oberhaupt von über einer Milliarde Katholiken in all seinen Facetten beleuchtet.

Das letzte Interviewbuch mit Papst Benedikt „Licht der Welt“ [ZENIT berichtete] des katholischen Bestsellerautors Peter Seewald wurde in 30 Sprachen übersetzt. [jb]

Buchtipp:

Peter Seewald: Licht der Welt: Der Papst, die Kirche und die Zeichen der Zeit. Herder, Freiburg 2010. € 19,95.

Filmtipp:

Francesco und der Papst, DVD, Dolby-Digital, 87 Min. Constantin Film, € 9,99, frei ab 0 J.