Delegation des ökumenischen orthodoxen Patriarchates in Rom

Traditioneller Austausch zum Patronatsfest

Rom, (ZENIT.org) | 358 klicks

Vom 27. bis zum 29. Juni 2013 weilte eine Delegation des orthodoxen ökumenischen Patriarchates in Rom. Der Besuch fügt sich in den Kontext des traditionellen Austausches von Delegationen anlässlich der jeweiligen Patronatsfeste ein: zum Fest der Apostel Petrus und Paulus am 29. Juni in Rom bzw. zum Andreasfest am 30. November in Konstantinopel.

Geleitet wurde die Delegation, wie der Päpstliche Rat zur Förderung der Einheit der Christen berichtete, vom Metropoliten von Pergamon, Ioannis Zizioulas, dem Co-Vorsitzenden der katholisch-orthodoxen Theologenkommission. Er wurde begleitet vom Bischof von Sinope, Athenagoras (Peckstadt), dem Assistenten des Metropoliten von Belgien, und dem stellvertretenden Sekretär der Synode der orthodoxen Kirche von Kreta, Archimandriten Prodromos Xenakis.

Donnerstag Vormittag wurde die Delegation des Patriarchates von Papst Franziskus in Audienz empfangen. Ein weiterer Programmpunkt war eine Begegnung mit den Vertretern des Dikasteriums für die Einheit der Christen. Am Samstag, dem Hochfest der Heiligen Petrus und Paulus, den Stadtpatronen von Rom, wohnte die Delegation der vom Heiligen Vater zelebrierten Eucharistiefeier bei.