Demut, Milde und Sanftmut

Messe von Papst Franziskus in der Domus Sanctae Marthae

Rom, (ZENIT.org) Britta Dörre | 295 klicks

In der Messe in der Domus Sanctae Marthae predigte Papst Franziskus heute früh, dass der Weg eines jeden Christen darin bestehe, täglich sein Kreuz zu tragen und Jesus zu folgen. Es sei nicht möglich, an ein christliches Leben außerhalb dieses Wegs zu denken, der von Demut und Erniedrigung gezeichnet sei. Der Weg schenke uns Freude und mache uns fruchtbar, so der Heilige Vater. Es sei ein Weg gegen den Egoismus. „Der christliche Lebensstil ist genau dieser Stil der Demut, der Milde und Sanftmut.“

Jesus zu folgen, bedeute Freude, jedoch nicht im weltlichen Stil, sondern im Stil Jesu. Jeder müsse den Weg Jesu seinen Fähigkeiten entsprechend beschreiten, um den anderen Leben zu schenken, nicht sich selbst. „Es ist der Geist der Freigebigkeit.“ Die Menschen sollten vielmehr handeln: „Liebe es, nicht erkannt zu werden und beurteilt zu werden als nichts.“ Andere Freuden, als die Jesus zu folgen, seien nicht fruchtbar.