Der „Laden des Goldschmieds" als Ballett

Uraufführung des Theaterstücks von Karol Wojtyla am 23. Mai in Lourdes

| 629 klicks

LOURDES, 25. Januar 2008 (ZENIT.org).- Das Theaterstück von Karol Wojtyla „Der Laden des Goldschmieds" als Ballett: „Von Liebe und Licht" (D'amour et de lumière"), ein Projekt aus Theater und Tanz nach der Inszenierung von Corrado Cascianelli mit der Musik von Adriana Del Giudice, wird am 23. Mai in Lourdes uraufgeführt.

Die Aufführung findet im Rahmen des „Tages für den Frieden" statt, den der Stadtrat in Lourdes jährlich organisiert, um an den europäischen Universitäten den Frieden zwischen den Völkern zu fördern. Träger dieser Initiative, die sich vor allem an junge Menschen wendet, ist die italienische gemeinnützige Organisation „Mondi Vicini“.

Das Stück „Der Laden des Goldschmieds", von Johannes Paul II. im Jahr 1956 geschrieben, als er noch Erzbischof von Krakau war, wurde im Jahr 1960 von der polnischen Zeitschrift „Znak" veröffentlicht und im Laufe der Jahre für Theater und Radio mehrmals neu inzeniert. Im Jahr 1987 erschien dann auch eine Verfilmung von Michael Anderson mit Burt Lancaster und Andrea Occhipinti.

Jetzt werden die „Meditationen über das Sakrament der Ehe" von Karol Wojtyla zum ersten Mal in einem Stück mit zwei Akten und drei Aufzügen frei übersetzt, in denen verschiedene „Kunstsprachen“ zusammenkommen: Musik, Tanz, Rezitation, Computerzeichnungen und Videoprojektionen. Das Projekt wurde bereits vor zwei Jahren mit Unterstützung des Päpstlichen Rates für die Kultur, des Vikariats und der Provinz Rom angestoßen, erklärte „Mondi Vicini“.

Das Casting zur Auswahl der sechs Hauptdarsteller, zwölf Tänzer, vier Statisten und zwei Gruppen von Jungfrauen beginnt Mitte Februar.

Am „Tag des Friedens" werden vom 22. bis zum 25. Mai 2008 die teilnehmenden Studierenden aller Universitäten der Welt über das Thema „Frieden in der Welt“ nachdenken.

Mondi Vicini:
Mabq - Tino Redaelli - tel. 0289289300 Mail. tino.redaelli@mabq.com
Daniele Piccini - tel. 0698262337 Mail. daniele.piccini@mabq.com