Der neue Staatssekretär des Vatikans beginnt seine Amtszeit

Erzbischof Pietro Parolin seit heute im Amt

Rom, (ZENIT.org) Maike Sternberg-Schmitz | 272 klicks

Am 31. August diesen Jahres ernannte Papst Francesco Msgr. Pietro Parolin zum neuen Staatssekretär des Vatikans. Er löst damit Kardinal Tarcisio Bertone ab. Am späten Vormittag empfängt der Papst beide in einer Audienz, ebenso wie Vorgesetzte der verschiedenen Sektionen des Vatikans.

Die Übergabe findet heute um zwölf Uhr statt. Der letzte Wechsel fand vor im September vor sieben Jahren zwischen Kardinal Sodano und Kardinal Tarcisio Bertone in Castel Gandolfo statt, wo Benedikt XVI. zu der Zeit residierte. Diesmal wird die Übergabe im päpstlichen Palast stattfinden, wo Papst Franziskus den 58jährigen Erzbischof Pietro Parolin vorstellen wird und dem 78jährigen Staatssekretär Tarcisio für seine Amtszeit danken wird. Der Pontifex wird die Gelegenheit nutzen, allen Mitarbeitern des Staatssekretariats zu danken und einen Neuanfang zu setzen.

Kurz nach seiner Ernennung hatte Parolin gesagt: „Ich nehme das Amt mit Bangen, aber auch mit Vertrauen und Unbeschwertheit an und leiste meinen Dienst am Evangelium, an der Kirche und Papst Franziskus mit der Bereitschaft – wie er uns von Anfang an gebeten hat – voranzugehen, aufzubauen, aufzurichten und zu beichten.“