"Der Wiederaufbau beginnt Früchte zu tragen"

US-Bischöfe zum Hilfsprogrammen für Haiti

Rom, (Fides) | 274 klicks

Die US-amerikanische Bischofskonferenz (USCCB) zeigte im Rahmen ihrer Vollversammlung, die derzeit in Baltimore stattfindet, einen Dokumentationsfilm zum Wiederaufbau in Haiti. Der Film wurde den versammelten Bischöfen am 11. November vom Vorsitzenden der Kommission für Hilfsprogramme, Bischof Dennis Schnurr, vorgestellt und zeigt einige Projekte, die die USCCB in Haiti nach dem Erdbeben des Jahres 2010 unterstützte.

„Die Kirche in Haiti hat zusammen mit Hilfswerken anderer Schwesterkirchen, die sich im Aktionsbündnis PROCHE zusammenschließen, die Planungsarbeit abgeschlossen und konnte mit der Umsetzung des Wiederaufbaus auf der Grundlage der Prinzipien der Planungssicherheit und Transparenz beginnen“, so Erzbischof Schnurr bei der Vorstellung.

Zu den Partnerorganisationen von PROCHE gehören neben der US-amerikanischen Bischofskonferenz auch Adveniat, die Robert-Koch-Stiftung und die Spanische Bischofskonferenz. 

Haiti leidet weiterhin unter den Folgen politischer Instabilität und den Auswirkungen verschiedener Naturkatastrophen, die die Insel in den vergangenen Jahren heimsuchten, insbesondere das Erdbeben vom Januar 2010, das auch weite Teile der Hauptstadt Port-au-Prince zerstörte und bei dem über 200.000 Menschen starben. Das Erdbeben beschädigte auch einen Großteil der kirchlichen Infrastrukturen in der Erzdiözese Port-au-Prince und in der Diözese Jacmel. Nach Schätzungen liegen allein die Kosten für den Wiederaufbau der Einrichtungen der katholischen Kirche bei über 150 Millionen Dollar. (CE)

(Quelle: Fidesdienst, 13/11/2013)