Deutsche Bischöfe bitten um großzügige Unterstützung der 50. „Misereor“-Fastenaktion

„Mit Zorn und Zärtlichkeit an der Seite der Armen. Entdecke die Liebe!“

| 728 klicks

BONN, 8. Februar 2008 (ZENIT.org).- Die deutschen Bischöfe bitten die Gläubigen, die diesjährige Fastenaktion des Bischöflichen Hilfswerks Misereor großherzig zu unterstützen.



„Herzlich bitten wir Sie: Stellen Sie sich mit Ihrer großzügigen Spende auch beim diesjährigen Fastenopfer wieder an die Seite der Armen und Notleidenden. Teilen Sie mit ihnen und schenken Sie ihnen Ihre Liebe“, erklären die Hirten in einem gemeinsamen Aufruf.

Vor genau 50 Jahren habe Kardinal Josef Frings zu einem „Abenteuer im Heiligen Geist gegen Hunger und Krankheit in der Welt“ aufgerufen. „Er schlug den deutschen Bischöfen die Gründung des Bischöflichen Hilfswerkes Misereor vor. Gerne ließen sich die Bischöfe und die Katholiken in Deutschland darauf ein.“

Die Hirten, die sich ab Montag zur diesjährigen Frühjahrs-Vollversammlung in Würzburg versammeln werden, um unter anderen den Nachfolger von Kardinal Lehmann zu ermitteln, blicken in ihrem Schreiben „voller Dankbarkeit und Freude“ auf die bereits 50-jährige Geschichte zurück und stellen fest: „Durch die Katholiken in Deutschland und ihr Hilfswerk Misereor haben unzählige Arme in Afrika, Asien, Lateinamerika und Ozeanien wieder Hoffnung geschöpft. Partnerschaftliche Hilfe zur Selbsthilfe war der Schlüssel dafür. Dieser Hoffnungsweg wird weitergehen. Wir Bischöfe sind überzeugt und vertrauen darauf, dass Sie, liebe Schwestern und Brüder, sich auch weiterhin für mehr Gerechtigkeit in der Welt einsetzen.“

Die 50. Misereor-Fastenaktion steht unter dem Motto: „Mit Zorn und Zärtlichkeit an der Seite der Armen. Entdecke die Liebe!“ Die offizielle Eröffnung findet übermorgen, Sonntag, mit einem festlichen Gottesdienst in der Kirche Regina Mundi in Soweto/Johannesburg (Südafrika) statt. Die Messe wird ab 10.00 Uhr (MEZ) von der ARD direkt übertragen.

Zelebriert wird die Eucharistiefeier vom Johannesburger Erzbischof Buti Joseph Tlhagale, Misereor-Bischof Dr. Werner Thissen und weiteren Bischöfen aus den Partnerländern des Hilfswerks. Am Gottesdienst nehmen zudem Gäste aus Afrika, Asien und Lateinamerika teil, unter ihnen Bischöfe und Kardinäle als Vorsitzende der jeweiligen Bischofskonferenzen.

Aus Deutschland werden unter anderem die Bundesministerin für Forschung und Bildung, Annette Schavan, der Integrationsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, sowie der Geschäftsführer des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Stefan Vesper, am Gottesdienst teilnehmen.