Die Auditoren der bevorstehenden Bischofssynode

Frauen, Ordensvertreter und Vertreter verschiedener geistlicher Bewegungen

| 474 klicks

ROM, 27. September 2005 (ZENIT.org).- An der Weltbischofssynode über die Eucharistie (2.-3. Oktober 2005) werden neben zahlreichen Kardinälen und Bischöfen auch Mitglieder der neuen geistlichen Bewegungen aus aller Welt teilnehmen. Die unten angeführte vollständige Liste aller Auditoren wurde am Samstag vom Heiligen Stuhl veröffentlicht.



-- Carl Anderson, Ranghöchster Ritter der Kolumbusritter ("Knights of Columbus"), USA
-- Schwester Rita Burley ACI, Generaloberin der Dienerinnen vom heiligsten Herzen Jesu ("Handmaidens of Sacred Heart of Jesus"), Großbritannien
-- Leonardo Casco, Präsident der Allianz für die Familie ("Alianza para la Familia"), Honduras
-- Martha Lorena Casco, Präsidentin des Komitees für das Leben ("Comité por la Vida"), Honduras
-- Schwester Maria Regina Cesarato, Generaloberin der Frommen Jüngerinnen des Göttlichen Meisters, Italien
-- Yvonne Coly, Erzieherin am Zentrum Mater Christi in Bobo-Dioulasso, Burkina Faso
-- Moyses Lauro de Azevedo Filho, Gründer und Generalmoderator der katholischen Gemeinschaft "Shalom", Brasilien
-- Msgr Peter John Elliott, Direktor des Instituts Johannes Paul II. für Ehe und Familie ("John Paul II. for Marriage and the Family") in Melbourne sowie Mitglied des Internationalen Rates für die Katechese, Australien
-- Luis Fernando Figari, Gründer von "Sodalitium Vitae Christianae", Peru
-- Francisco José Gomez Argüello Wirtz, Mit-Gründer des Neokatechumenalen Weges, Spanien
-- Pater Ignacio Gramsch Labra, Pfarrer von San Luis Beltran de Pudahuel in Santiago de Chile sowie erzbischöflicher Assessor für die Pastoral der Akolythen, Chile
-- Bruder Marc Hayet, Generaldirektor der Kleinen Brüder Jesu, Frankreich
-- Alexei Judin, Professor für Kirchengeschichte und Interreligiösen Dialog in der russischen Föderation an der staatlichen Universität für Humanwissenschaften und an der Hochschule des heiligen Thomas in Moskau, Russland
-- Schwester Hermenegild Makoro CPS, Missionsschwester vom kostbarsten Blut und zuständig für die christlichen Gemeinschaften in Mthatha, Südafrika
-- Marie-Helene Mathieu, Internationale Koordinatorin der Bewegung Glauben und Licht ("Foi und Lumière"), Frankreich
-- Zbigniew Nosowski, Direktor der katholischen Warschauer Monatszeitschrift "Wiez" und Mitglied des polnischen Laienrates, Polen
-- Schwester Elvira Petrozzi, Gründerin der Coenaculum-Gemeinschaft, Italien
-- Andrea Riccardi, Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio, Italien
-- Pater Paul Rouhana, Mitglied der Zentralkommission und des Generalsekretariats der Synode des Maronitischen Patriarchats, Libanon
-- Peter Athanasius Schneider, ORS, Sekretär der Liturgiekommission der Bischofskonferenz von Kasachstan
-- Schwester Renu Rita Silvano, Mitglied des Exekutivkomitees der internationalen katholischen biblischen Vereinigung und Direktorin des katholischen Bibelinstituts von Bombay, Indien
-- Henrietta Tambunting De Villa, ehemalige Botschafterin von Philippinen beim Heiligen Stuhl, Philippinen
-- Schwester Vittoria Tomarelli, Generaloberin der Schwestern "Adoratrici del Sangue di
Cristo", Italien
-- Bruna Tomasi, Mitglied des Leitungsgremiums der Fokolar-Bewegung, Italien
-- Gioacchino Toscano, Generalsekretär der Bruderschaften der italienischen Diözesen, Italien
-- Schwester Margaret Wong FdCC von den "Canossian Sisters of Charity", Organisatorin von Zentren der eucharistische Anbetung in Hongkong, China