Die Beichte und das Bußsakrament

Hilfe zur geistlichen Vorbereitung der Karwoche

| 1281 klicks

KÖNIGSTEIN, 30. März 2012 (ZENIT.org/KIN). - Zur geistlichen Vorbereitung auf die Karwoche gibt das katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ein neues Buch heraus, das Gläubige und Suchende anschaulich an das Bußsakrament und die Beichte heranführt. Das 80-seitige Buch mit dem Titel „Die Beichte und das Bußsakrament - Eine Frage der Gnade“ kostet zwei Euro und enthält drei Hauptabschnitte:

Im ersten Teil, der sich vor allem an Menschen richtet, die bisher mit dem Bußsakrament wenig anfangen konnten, werden in Interviewform gängige Fragen und Vorurteile zum Thema Beichte beantwortet. Außerdem wird jedem „Einsteiger“ in diesem Abschnitt ein Leitfaden an die Hand gegeben, wie die Vorbereitung auf die Beichte, das Beichtgespräch und die Nachbereitung ablaufen können.

Im zweiten Teil, der sich an bereits praktizierende Gläubige richtet, finden sich weiterführende Texte, die das Bußsakrament theologisch und geistlich tiefer betrachten. Hier finden sich unter anderem die für das Thema relevanten Artikel aus dem „Katechismus der Katholischen Kirche“ sowie einige Predigten des berühmtesten Beichtvaters der Geschichte, des heiligen Pfarrers von Ars.

In einem dritten Abschnitt wird dem Leser schließlich noch ein „Beichtspiegel“ zur besseren Vorbereitung des nächsten Beichtgesprächs an die Hand gegeben.

Die katholische Kirche empfiehlt ihren Gläubigen, regelmäßig zur Beichte zu gehen. Verpflichtend vorgeschrieben ist der Empfang des Bußsakraments jedoch mindestens einmal im Jahr, traditionellerweise vor allem in der österlichen Busszeit als Vorbereitung auf das Osterfest.

Das Buch „Die Beichte und das Bußsakrament - Eine Frage der Gnade“ kann gegen einen kleinen Kostenbeitrag hier bestellt werden.