Die Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben!

Zukunftsworkshop des KRFD

Mönchengladbach, (KRFD) | 297 klicks

„Die Erfolgsgeschichte des Verbandes kinderreicher Familien ist faszinierend.“  Mit diesen Worten grüßte der Parlamentarische Staatssekretär im Innenministerium, Dr. Günter Krings, die Akteure des KRFD am vergangenen Samstag im Frankfurter Spenerhaus. Er forderte die Vorsitzende des KRFD, Dr. Elisabeth Müller, auf, „die sehr wertvolle Verbandsarbeit fortzusetzen und sich weiter in den politischen Prozess einzubringen.“ 

Staatssekretär Krings war einer Einladung des KRFD gefolgt und informierte die Anwesenden über die „Politische und demografische Entwicklung in Deutschland und Maßnahmen der Bundesregierung“. Nachdem zuvor Dr. Elisabeth Müller in ihrer Begrüßung das Ziel des Verbandes hervorgehoben hatte, die Wahrnehmung Kinderreicher in der Gesellschaft zu stärken, eröffnete Dr. Krings seine Ausführungen mit Prognosen zu den sinkenden Einwohner- und Erwerbstätigenzahlen in den nächsten fünfzig Jahren. Vor diesem Hintergrund erörterte er nicht nur die aktuelle Demografiepolitik der Bundesregierung, sondern forderte auch einen gesellschaftlichen Wandel zu deutlich mehr Kinder- und Familienfreundlichkeit.  Krings betonte, die Arbeit des KRFD zeige, „die Mehrkindfamilie ist auch in Deutschland im Jahr 2014 durchaus gelungene Lebensrealität.“

„Dieser Zukunftsworkshop ist eine Folge unseres rasanten Mitgliederwachstums und den daraus resultierenden Herausforderungen“, kommentierte Dr. Elisabeth Müller abschließend die Veranstaltung. „Unser besonderer Dank gebührt Prof. Dr. Tilman Mayer und Staatssekretär Dr. Günter Krings – beide haben durch ihre Ausführungen dazu beigetragen, dass die von Dr. Günter Krings zitierte Erfolgsgeschichte weiter fortgeschrieben werden kann.“