Die letzten Stationen Benedikts XVI. in Brasilien: Vesperliturgie und Abschied

| 399 klicks

APARECIDA, 13. Mai 2007 (ZENIT.org).- Papst Benedikt XVI. wird am heutigen Sonntag um 21.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit (16.00 Ortszeit Aparecida, Brasilien) im größten Marienwallfahrtsort des Landes der feierlichen Vesperliturgie vorstehen und dabei die Sitzung der V. Generalversammlung des lateinamerikanischen und karibischen Episkopats eröffnen.



Nach dem Einzug des Heiligen Vaters in die Basilika wird die Inthronisierung des Buches der Heiligen Schrift stattfinden, das den Vorsitz aller Sitzungen der Generalversammlungen der Bischöfe führen wird. Kardinal Francisco Javier Errázuriz Ossa, Erzbischof von Santiago de Chile und Vorsitzender des Rates der lateinamerikanischen Bischofskonferenzen (CELAM), wird im Namen aller versammelten Bischöfe die Begrüßungsworte an den Papst richten.

Am Ende der Liturgie wird sich Benedikt XVI. in einer Predigt an die Mitglieder der Generalversammlung wenden und dann einzeln die anwesenden Kardinäle sowie einige Bischöfe begrüßen, die die 22 Länder Lateinamerikas vertreten.

Das historische Treffen von 176 Kardinälen, Erzbischöfen und Bischöfen aus Lateinamerika, den Karibischen Inseln, den Vereinigten Staaten, Spanien und Portugal, die rund die Hälfte der katholischen Weltbevölkerung vertreten, steht unter dem Leitwort: „Jünger und Missionare Jesu Christi, damit unsere Völker in ihm das Leben haben. Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben (Joh 14,6).“

Versammlungen solcher Größenordnung in Lateinamerika, die historisch betrachtet große Auswirkungen haben, gab es 1955 in Rio de Janeiro (Brasilien), 1968 in Medellín (Kolumbien), 1979 in Puebla (Mexiko) und 1992 in Santo Domingo (Dominikanische Republik).

Nach einer kurzen Ruhepause im Seminar „Bom Jesús“ in Aparecida und der Verabschiedung durch das Personal des Seminars und einer Gruppe von Mitarbeitern und Wohltätern wird der Heilige Vater im Hubschrauber von Aparecida zum Flughafen Guarulhos gebracht werden.

An der feierlichen Verabschiedung von Papst Benedikt XVI. sollen neben dem Vizepräsidenten der brasilianischen Republik, José Alencar Gomes da Silva, und anderen Vertretern aus Politik und Zivilgesellschaft der Erzbischof von São Paulo, Odilo Pedro Scherer, dessen Weihbischöfe und der Bischof von Guarulhos, Luiz Gonzaga Bergonzini, teilnehmen.

Der Abflug ist für 20.15 Uhr (Ortszeit São Paulo) vorgesehen. Die Ankunft auf dem römischen Flughafen Ciampino ist für Montag um 12.45 Uhr mitteleuropäischer Zeit geplant. Nach der Begrüßungszeremonie wird sich Benedikt XVI. nach Castel Gandolfo begeben, um sich von den Strapazen seiner sechsten Pastoralreise außerhalb Italiens zu erholen. Für die kommende Woche sind aus diesem Grund keine Audienzen oder andere öffentliche Auftritte des Papstes vorgesehen.