Dominikaner Charles Morerod neuer Bischof der Westschweiz

Generalsekretär der Internationalen Theologenkommission folgt als Bischof von Lausanne-Genf-Fribourg dem im September verstorbenen Bernard Genoud

| 1058 klicks

VATIKANSTADT, 3. November 2011 (ZENIT.org). – Papst Benedikt XVI. hat den international bekannten Dominikanertheologen Charles Morerod zum neuen Bischof von Lausanne-Genf-Fribourg ernannt, wie der Pressesaal des Heiligen Stuhls heute verlauten ließ. Der 50-jährige Priester aus dem Kanton Fribourg ist derzeit Rektor der päpstlichen Dominikaner-Universität Angelicum in Rom und Generalsekretär der Internationalen Theologenkommission.

Die Bischofsweihe wird am 11. Dezember in der St. Nikolaus-Kathedrale in Fribourg stattfinden.

Charles Morerod wurde am 28. Oktober 1961 in Riaz im Kanton Fribourg geboren. Er trat 1983 dem Dominikanerorden bei; Morerod hat Theologie in Fribourg und Philosophie in Toulouse studiert und wurde1988 zum Priester geweiht.

Seit 2009 ist Morerod in Rom Rektor der päpstlichen Dominikaner-Universität Angelicum. Er gilt als ein ausgewiesener Kenner des Werkes des Dominikaners und Kirchenlehrers Thomas von Aquin. Ein weiterer Schwerpunkt seines Wirkens ist der ökumenische Dialog.

Der neue Bischof ist zudem Generalsekretär der Internationalen Theologenkommission im Vatikan. Die Kommission, der rund 30 Theologen aus aller Welt angehören, hat Beraterfunktion für den Vatikan und erarbeitet Stellungnahmen zu aktuellen theologischen Fachfragen.

Die Kommission führte auch zwischen Oktober 2009 und April 2011 den Dialog mit der Pius-Bruderschaft über die Möglichkeiten der Einigung in wichtigen Streitpunkten wie bestimmte Aussagen des 2. Vatikanischen Konzils. 

Morerod wirkte von 1987 bis 1989 in Genf, zuerst als Diakon und dann als Kaplan. Von 1991 bis 1994 war er als Hochschulseelsorger an der Universität Fribourg eingesetzt.

Seit dem Tod von Bischof Bernard Genoud, dem früheren Philosophie-Lehrer seines jetzigen Nachfolgers im September 2010, leitete der Genfer Weihbischof Pierre Farine als Diözesan-Administrator die Diözese.

Diese Diözese Lausanne-Genf-Fribourg erstreckt sich über die Kantone Waadt, Genf, Fribourg und Neuenburg in der Westschweiz. Der Diözese gehören bei einer Gesamtbevölkerung von 1,58 Millionen Einwohnern rund 690.000 Gläubige an, die zu 52 Seelsorgeeinheiten gehören.