Drei neue Botschafter beim Heiligen Stuhl

Papst empfängt die neuen diplomatischen Vertreter Nigerias, Austrialiens und Kolumbiens in Audienz

| 827 klicks

VATIKANSTADT, 6. November 2012 (ZENIT.org). ‑ Folgende Botschafter empfing der Heilige Vater Benedikt XVI. am Vormittag des 5. November 2012 zur Entgegennahme der jeweiligen Beglaubigungsschreiben:

Francis Chukwuemeka Okeke, Botschafter von Nigeria beim Heiligen Stuhl;

John Anthony Gerard McCarthy, Botschafter Australiens beim Heiligen Stuhl;

Germán Cardona Gutiérrez, Botschafter Kolumbiens beim Heiligen Stuhl.

*

Dr. Chukwuemeka Okeke, der neue Botschafter von Nigeria beim Heiligen Stuhl, wurde am 10. Oktober 1952 in Onitsha (Anambra) geboren, ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Nach dem Abschluss seines Medizin- und Chirurgiestudiums an der Universität von Nigeria (1977) absolvierte er eine Ausbildung zum Facharzt für Obstetrik und Gynäkologie am „Royal College“ in Großbritannien (1983). Dr. Okeke ist „Fellow“ des Chirurgen-Kollegiums von Westafrika.

*

Herr McCarthy, der Botschafter Australiens beim Heiligen Stuhl, wurde am 20. Oktober 1947 geboren, ist verheiratet und hat sechs Kinder.

Er studierte Philologie und Jura an der Universität Sydney (Studienabschluss: 1965 bzw. 1970), spezialisierte sich in der Fachrichtung Rechtswissenschaften (1971) und absolvierte ein Masterstudium in Philologie an der Universität von Virginia (1975). Gerard McCarthy ist von Beruf Anwalt.

Der neue Botschafter hatte außerdem folgende Ämter inne:

1993-2005: Präsident der Gesellschaft „St. Thomas More“ – des katholischen Anwaltkollegiums; 1996-1997: Leiter des Krankenhauses „St. Margaret“ in Sydney; 2001-2004: Leiter des Museums für zeitgenössische Kunst in Sydney; 1995-2012: Vorstand des australischen Büros von Kirche in Not.

McCarthy beherrscht die Sprachen Französisch und Latein. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zu rechtlichen Themen und aktives Mitglied von Vereinigungen für Bildung und Sport sowie zugunsten der indigenen Bevölkerung. Ferner wirkt er als Kommendator des Gregoriusordens.

*

Herr Cardona Gutiérrez, der neue Botschafter Kolumbiens beim Heiligen Stuhl, wurde am 28. Dezember 1956 in Manizales geboren, ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Nach seinem Studium des Zivilingenieurwesens an der staatlichen Universität von Kolumbien spezialisierte er sich in den Bereichen öffentliches Management an der Universität Harvard und Betriebsmanagement an der Universität „Los Andes“ in Bogotá.

Er wirkte als Dozent an der autonomen Universität Manizales und an der Universität „Los Andes“ in Bogotà und war als Ingenieur und im Bereich Bauwesen in der Privatwirtschaft und im Rahmen öffentlicher Projekte tätig. Im Anschluss daran bekleiete er folgende Ämter: 1989-1990: Gouverneur des Departamento de Caldas; 1992-1994: Bürgermeister von Manizales; 2003: Leiter des Programms der Präsidentschaft der Republik zur Bekämpfung der Korruption; 2010-2012: Transportminister.

[Übersetzung des italienischen Originals von Sarah Fleissner]