Ehe, Familie und Ökumene: Europäische Bischöfe tagen in Fatima (Portugal)

Vollversammlung des CCEE vom 3. bis zum 7. Oktober

| 961 klicks

SANKT GALLEN/FATIMA, 1. Oktober 2007 (ZENIT.org).- Die Vorsitzenden der europäischen Bischofskonferenzen werden vom 4. bis zum 7. Oktober in Fatima (Portugal) ihre diesjährige Vollversammlung abhalten und dabei vor allem das Thema der Ehe in den Blick nehmen.



Kardinal Peter Erdö wird zum ersten Mal seit seiner Wahl zum Vorsitzenden des Rates der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) im Oktober 2006 die Arbeitssitzungen leiten. Ihm zur Seite stehen die neuen stellvertretenden Vorsitzenden Kardinal Josip Bozanic und Kardinal Jean-Pierre Ricard.

Die Vorsitzenden beginnen ihre Versammlung am 3. und 4. Oktober in Lissabon, wo sie am Vormittag des 4. Oktober im Patriarchat (Kloster S. Vicente de Fora) dem Patriarchen von Lissabon, Kardinal José da Cruz Policarpo, sowie dem Premierminister und derzeitigen Präsidenten des Europarates, José Sócrates Carvalho Pinto de Sousa, begegnen werden. Nach den Gesprächen werden sie nach Fatima weiterreisen.

Der erste Teil der Arbeitssitzungen ist nach Angaben des CCEE der Vertiefung der Situation der katholischen Kirche in Portugal und der Rolle des Wallfahrtortes Fatima gewidmet. Kardinal Giovani Battista Re, Präfekt der Kongregation für die Bischöfe, wird um 18.30 Uhr in der Basilika die Heilige Messe feiern.

Das monographische Thema der Vollversammlung ist die Ehe. Diese wird aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet, sowohl hinsichtlich der pastoralen als auch der rechtlichen Situation der Institution Ehe in den verschiedenen europäischen Ländern, Ehe und Familien in der Europäischen Union, sowie Mischehen.

Im zweiten Teil der Arbeitssitzungen werden sich die Vorsitzenden mit dem Dienst des CCEE an der Kirche in Europa befassen. In diesem Zusammenhang präsentieren die verantwortlichen Bischöfe der Kommissionen die Fünfjahresprojekte der verschiedenen CCEE-Kommissionen: der Europäischen Bischofskommission für die Medien (CEEM), der Kommission für Migrationspastoral, der Kommission „Katechese, Schule, Universität“ und der Kommission für den europäischen Berufungsdienst („European Vocation Service“).

Der Belgrader Erzbischof Stanislav Hocevar wird den Austausch über die Aktualität der Ökumene und die Dritte Europäische Ökumenische (EÖV3) eröffnen, die am 9. September in Sibiu, Rumänien, zu Ende gegangen ist. Die Vorsitzenden werden eine Evaluierung dieser europäischen Wallfahrt vornehmen, die mit der Begegnung im Januar 2006 in Rom (24. - 27. Januar 2006) ihren Anfang genommen hatte, sowie eine Analyse der Verpflichtungen, die in der Abschlussbotschaft der Versammlung in Sibiu enthalten sind, ebenso wie über die neuen Perspektiven für die Ökumene in Europa.

Ein weiterer Teil der Arbeitssitzung wird die Zusammenarbeit zwischen CCEE und CELAM (Lateinamerikanischen Bischofsrat, „Consejo Episcopal Latinoamericano“) und SECAM (Rat der Bischofskonferenzen von Afrika und Madagaskar, „Symposium of Episcopal Conferences of Africa and Madagascar“) beleuchten. In diesem Zusammenhang werden die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen Europas sich mit den Ergebnissen der V. Generalversammlung der CELAM auseinandersetzen, die im Mai 2007 in Aparecida (Brasilien) stattfand, sowie mit dem bevorstehenden Seminar CCEE-SECAM, das vom 14. - 18. November in Ghana (Cap Coast) stattfinden wird. Mit diesem Seminar zum Thema: „Die Sklaverei und neue Formen der Sklaverei“ setzen CCEE und SECAM die Zusammenarbeit zwischen europäischen und afrikanischen Bischöfen fort, die 2010 ihren Höhepunkt in einem internationalen Symposium haben wird.

Die Verantwortlichen der COMECE werden sich im Rahmen der CCEE-Vollversammlung zu den europäischen Institutionen sowie zur Situation des europäischen Einigungsprozesses 50 Jahre nach Unterzeichnung der Römischen Verträge äußern. Und Herr Dr. Christian Kuhn, Vorsitzender der internationalen Kommission für katholische Gefängnisseelsorge, wird in Fatima einen Einblick in die Gefängnisseelsorge gewähren.

Die Vollversammlung endet mit der Eucharistiefeier am 7. Oktober um 11.00 Uhr in der Erscheinungskapelle von Fátima, unter der Leitung von Kardinal Péter Erdö. Am Ende der Tagung wird ein Schlusskommuniqué veröffentlicht.

Der Rat der europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) vereint die Vorsitzenden der derzeit 34 Bischofskonferenzen Europas. Vorsitzender ist gegenwärtig Kardinal Peter Erdö, Erzbischof von Esztergom-Budapest, Primas von Ungarn. Vizevorsitzende sind Kardinal Josip Bozanic, Erzbischof von Zagreb, und Kardinal Jean-Pierre Ricard, Erzbischof von Bordeaux. Generalsekretär des CCEE ist Msgr. Aldo Giordano. Das Sekretariat hat seinen Sitz in St. Gallen (Schweiz).