Eigener YouTube-Kanal für Papst Benedikt XVI.

Zusammenarbeit von Vatikan und Google

| 810 klicks

ROM, 20. Januar 2009 (ZENIT.org) .- Die Firma Google, Symbol der scheinbar endlosen Möglichkeiten des Internets, wird mit dem Vatikanischen Fernsehzentrum CTV und Radio Vatikan ein Abkommen eingehen, das zur Schaffung eines eigenen YouTube-Kanals für Papst Benedikt XVI. führen wird. Wie die Pressestelle des Heiligen Stuhls berichtete, werden Texte und Videomaterial von Papstreden auf die Video-Sharing-Website gestellt werden.

Näheres dazu wird am Freitag im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Botschaft von Papst Benedikt zum 43. Welttag der sozialen Kommunikationsmittel bekannt gegeben werden. Die Veröffentlichung findet traditionell am Festtag des heiligen Franz von Sales statt, dem Patron der Journalisten und Medienprofis. Das Thema des Welttags, der am 31. Mai gefeiert wird, lautet diesmal: „Neue Technologien, neue Beziehungen: Förderung einer Kultur von Respekt, Dialog und Freundschaft."

Henrique de Castro, Geschäftsführer von Media Solutions bei Google, wird bei der Pressekonferenz das Projekt vorstellen. Ebenfalls anwesend sein werden Erzbischof Claudio Maria Celli, Präsident des Päpstlichen Rates für die Sozialen Kommunikationsmittel, Msgr. Paul Tighe, Sekretär desselben Rates, und Jesuitenpater Federico Lombardi, Direktor von Radio Vatikan, dem vatikanischen Fernsehzentrum und der Pressestelle des Heiligen Stuhls.