Eine Million Kinder weltweit beten den Rosenkranz

Gebetsinitiative von Kirche in Not

| 914 klicks

ROM, 20. September 2012 (ZENIT.org/KIN). - Das weltweite katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ruft zur Teilnahme an der Aktion „Eine Million Kinder beten den Rosenkranz“ auf. In aller Welt werden am Donnerstag, dem 18. Oktober, um 9.00 Uhr Ortszeit Kinder aller Altersstufen den Schulunterricht unterbrechen, um sich im Gebet für Einheit und Frieden zu vereinen.

Die Kinder-Rosenkranz-Aktion war 2005 in Venezuela entstanden und hat sich seitdem um die ganze Welt verbreitet. Die Initiatoren vertrauen auf einen Ausspruch des heiligen Paters Pio, der lautet: „Wenn eine Million Kinder den Rosenkranz beten, wird die Welt sich verändern.“ So ist die Initiative auch zu ihrem Namen und ihrem Ziel gekommen.

„Kirche in Not“ unterstützt die Aktion in Deutschland mit Faltblättern und Plakaten, die unentgeltlich im Münchner Büro des Hilfswerks bestellt werden können.