Englische Bischöfe: Paket für die Heiligkeit daheim

Erste landesweite „Woche der Familie" hat begonnen

| 1282 klicks

LONDON, 26. Mai 2009 (ZENIT.org).- Seit gestern, Montag, begeht die Kirche in England und Wales die erste Woche der Familie. Im Auftrag der Bischofskonferenz wurde dazu eine Art „Versorgungspaket" für persönliche Heiligkeit innerhalb der eigenen vier Wände vorbereitet. Das Paket enthält Gebetskarten und DVDs und soll Pfarrgemeinden helfen, „Gottes Gegenwart als Liebe in allen familiären Beziehungen" zu feiern.

„Für die meisten von uns ist das Zuhause der Ort, an dem die Grundlagen unsere Glaubens gelegt wurden", erklärte der Erzbischof von Westminster, Vincent Nichols. Im eigenen Heim wachse das Verständnis dafür, „was der Glaube in der täglichen Praxis bedeutet", und hier lerne man auch, „geduldig zu sein, zu vergeben und rundherum froh zu sein".

Die eigenen vier Wände sollten immer mehr jener Ort sein, „an dem wir lernen, wie wir beten, wie wir mit Gott reden und wie wir uns als Familie sehen, die in Gottes Gegenwart lebt".

Das Versorgungspaket für Heiligkeit soll nach Worten des Erzbischofs von Westminster allen Familien helfen, die Aufmerksamkeit für die Gegenwart Gottes im eigenen Heim zu erhöhen.