"Ermutige mich in meinen Schwächen"

Weihe an die Muttergottes von Aparecida

Rio de Janeiro, (ZENIT.org) | 254 klicks

Wie angekündigt, hat Papst Franziskus am Ende der gestrigen Messfeier sein Pontifikat der Gottesmutter der Wallfahrtsstätte „Nossa Senhora da Conceição Aparecida“ geweiht. Wir übernehmen den Text der Weihe in einer Übersetzung von Radio Vatikan:

***

Allerheiligste Maria, durch den Verdienst deines Sohnes unseren Herrn Jesus Christus verteilst du durch deinen geliebtes Bild von Aparecida unzählige Wohltaten über ganz Brasilien.

Auch wenn ich selber unwürdig bin, zu deinen Söhnen und Töchtern zu gehören, bin ich doch voller Verlangen, an den Gaben deiner Güte teilzuhaben. Hingestreckt vor dir weihe ich dir meinen Geist, so dass er immer an die Liebe denke, die dir gebührt; ich weihe dir meine Zunge dass sie dich immer lobt und deine Verehrung verbreitet; dir weihe ich mein Herz, so dass es nach Gott dich über alles liebt.

Nimm mich auf, unvergleichliche Königin, die du uns vom gekreuzigten Christus als Mutter gegeben wurdest, unter deine Söhne und Töchter; nimm mich auf unter deinen Schutz, steh mir bei in meiner geistlichen und zeitlichen Not, vor allem in der Stunde meines Todes.

Segne mich, himmlische Mitarbeiterin, und ermutige mich in meinen Schwächen so dass ich nach meinem treuen Dienst in meinem Leben, dich loben, dich lieben und dir danken kann im Himmel, in alle Ewigkeit.