Erste Weltkonferenz für Homeschooling in Berlin

Grundrecht der Eltern anerkennen

| 1119 klicks

ROM, 9. Juli 2012 (ZENIT.org). – Die erste Weltkonferenz (GHEC 2012) für die sogenannte „Home-Education“ wird vom 1. bis 4. November dieses Jahres  in Berlin stattfinden.

Die GHEC hat sich zum Ziel gesetzt, Hauserziehung als eine Form der Erziehung, basiert auf dem Elternrecht, zu einer globalen Agenda in pluralistischen Gesellschaften zu machen.

Wie der Exil-Präsident der schwedischen Gesellschaft für Haus-Erziehung (Swedish Association of Home Education), der im Februar dieses Jahres nach dreijähriger Verfolgung durch die schwedische Regierung nach Finnland ausgewandert ist, um seine Kinder zu Hause unterrichten zu können, bekannt gab, werden Experten für Home-Education aus der ganzen Welt aus den Bereichen Rechtsprechung und Forschung vertreten sein.

Die Konferenz wird von Home-Education-Organisationen aus der ganzen Welt ausgerichtet. Der GHEC-Ausschuss hat Mitglieder aus Süd-Korea, den Philippinen, Russland, Südafrika, Schweden, Deutschland, Kanada, den USA und Mexiko. [jb]