Erster Weltkongress der katholischen Fernsehsender ab heute auch im Internet

| 414 klicks

MADRID, 10. Oktober 2006 (ZENIT.org).- Der erste Weltkongress der katholischen Fernsehsender, der vom 10. bis zum 12. Oktober in der spanischen Hauptstadt Madrid abgehalten wird, kann im Internet unter www.worldcongresstv.com mitverfolgt werden.



Die internationale Begegnung, deren Ziel es ist, die katholischen Kräfte in der Welt des Fernsehens zu bündeln und dadurch effizienter zu machen, wird vom Päpstlichen Rat für die sozialen Kommunikationsmittel und der Madrider Erzdiözese organisiert. Die 250 Teilnehmer kommen aus 48 verschiedenen Ländern. Der Kongress steht unter dem Motto „Die schnelle Entwicklung“, wie der Titel des letzten Apostolisches Schreibens lautet, das Papst Johannes Paul II. den Verantwortlichen der Medienwelt gewidmet hatte.

Erzbischof John P. Foley, Präsident des Päpstlichen Rates für die sozialen Kommunikationsmittel, hatte im Vorfeld darauf hingewiesen, dass der Kongress die Möglichkeit biete, das Phänomen Fernsehen zu untersuchen und die Zusammenarbeit der verschiedenen katholischen Fernsehsender zu intensivieren.

Der Leiter des Presseamtes des Heiligen Stuhls, Pater Federico Lombardi SJ, der zudem „Radio Vatikan“ sowie dem vatikanischen Fernsehsender CTV vorsteht, hatte seinerseits erklärt: „Der Kongress bildet den geeigneten Ort, um über die Identität und die Situation in der Welt der katholischen Fernsehsender nachzudenken und auch die ‚schnelle Entwicklung’ der sozialen Kommunikationsmittel ins Auge zu fassen.“